• Ergebnis 1 von 1

Neuruppin, Siechenstraße 4

Denkmalart:
Baudenkmal
Land:
Brandenburg
Kreis:
Ostprignitz-Ruppin
Ort:
Neuruppin
Ortsteil:
Neuruppin
Straße und Hausnummer:
Siechenstraße 4
Bezeichnung:
Siechenkapelle - Siechenkapelle / Lazaruskapelle
Beschreibung:
Denkmaltopographie Ostprignitz-Ruppin, Bd. 13.1, 1996, S. 163 f.
1490 gestiftet durch den Schwertfeger Claus Schmidt; 1493 die Stiftung bestätigt durch den Havelberger Bischof Busso von Alvensleben. Das Hospital pflegte kranke Stadtbewohner und Reisende. Nach dem Reglement von 1824 Aufnahme armer und kranker Frauen und Familien. Die städtische Stiftung Siechenhaus 1940 aufgegangen in der Hospital-Stiftung St. Georg und bis nach 1945 Altersheim.
Hospitalkapelle St. Lazarus (auch St. Laurentius). Erbaut 1491. Laut Inschrift auf der Kanzeltür seit 1600 mehrere Restaurierungen. 1699-1702 Nutzung durch die Reformierte Gemeinde, 1793-1806 durch die Garnison. 1750 Dachreiter erneuert. 1912 Ausmalung durch G. Kaufmann (Berlin). 1949 und um 1980 Restaurierungen. Heute Neuapostolische Kirche.
Einschiffiger, zweijochiger Backsteinbau auf Feldsteinsockel mit dreiseitigem Chorschluß. Zweiteilige Spitzbogenfenster mit Formsteingewänden. Spitzbogiges Hauptportal zur Siechenstraße, eingefaßt von Taustab; Gewände und Archivolten reich geschmückt durch Reihen figürlicher Tonplatten, wechselnd dargestellt Christus an der Martersäule und hl. Franziskus. Vermauertes Portal zum Spitalhof. Am Traufgesims Fries aus glasierten Formsteinen. Verschieferter barocker Dachreiter. Innen hohe Wandnischen und reiches Netzgewölbe auf Taustabdiensten mit figürlichen Konsolen (an den Längswänden Masken, im Polygon Halbfiguren, u.a. Maria im Strahlenkranz und weibliche Heilige). Gewölbeschlußsteine aus Rosetten und Fischblasenmaßwerk. Der ungewölbte Anraum mit Empore nachträglich in die Kapelle einbezogen.

Ausstattung:
Kanzelaltar, um 1715, Holz, Predella mit Ölgemälde des Abendmahls, säulengerahmter Kanzelkorb mit Baldachin, Bemalung 1912.
Kruzifix, um 1500, Holz, qualitätvolle, monumentale Schnitzfigur, 1912 neben Altar aufgestellt, heute in der Klosterkirche. Empore, Anfang 17. Jh., Holz, bei Orgelaufstellung verändert. Orgel, 1912 (i) von Hollenbach (Neuruppin), Pfeifen im Ersten Weltkrieg demontiert, 1930/31 durch Hoffmann wiederhergestellt.
Kronleuchter, 17. Jh., Messing.

Hospitalgebäude. Das Hauptgebäude des Hospitals schloß ursprünglich direkt an die Kapelle an (heute Hotel). Wegen starkem Verfall 1730 größtenteils neugebaut. Eine Achse des spätgotischen Backsteinbaus mit vermauertem Taustabportal zur Siechenstraße erhalten. Dieser Gebäudeteil nachträglich als ungewölbter Anraum in die Kapelle einbezogen. Von den in der ersten Hälfte des 20. Jh. noch vorhandenen zwei Hospitalgebäuden auf dem Spitalhof das sogenannte »Uphus« (Auf-, Oberhaus) erhalten. Ein um 1692/94 (d) errichteter, zweigeschossiger Fachwerkbau mit Außentreppe und Oberlaube. 1994/95 restauriert. Zur Jahrhundertwende auf dem Hof Nutz- und Ziergarten vorhanden. Dieser heute vollständig überformt.

Das Siechenhospital ist ein einzigartiges Zeugnis des religiösen Lebens und der Krankenfürsorge im mittelalterlichen Neuruppin. Die Kapelle zählt mit ihrem reichen Bauschmuck zu den wertvollsten Beispielen spätgotischer Baukunst im Ruppiner Land. Das »Uphus«, eines der ältesten Fachwerkgebäude der Stadt, besitzt den letzten der für Hofgebäude einst charakteristischen Laubengänge, der in Neuruppin erhalten blieb.

Literatur: Adler 1862, Bl. 75 u. 86; Bergau 1885, S. 648f.; Bittkau 1887, S. 49f.; Inventar 1914, S. 311-313; Fischer, Die Siechenhauskapelle in Neuruppin, 1930; ders., Die Orgel der Neuruppiner Siechenhauskapelle, 1931; Kurztopographie 1978, S. 235; Dehio 1988, S. 312.
Ereignis:
Datierung
(wann):
1491
Rechteinformation:
BLDAM
Letzte Aktualisierung: 11.04.2018, 17:39 Uhr

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Adobe Flash Player, um dieses Video anzusehen.

Download the latest player from Adobe

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Neuruppin, Siechenstraße 4
URL:
http://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/item/HWAKVYFZM3DU4CVFCF3SU5M375NF7SFR