• Ergebnis 1 von 1

VVB (Z) Variochem Halle (Saale) (Bestand)

Bestandssignatur:
Landesarchiv Sachsen-Anhalt, I 512 (Benutzungsort: Merseburg)
Kontext:
Landesarchiv Sachsen-Anhalt (Archivtektonik) >> 07. Wirtschaft (mit Bergbehörden bis 1990 und Bankwesen) >> 07.03. Chemische Industrie
Bestandslaufzeit:
1944, 1946 - 1951
Bestandsbeschreibung:
Findhilfsmittel: Findkartei (online recherchierbar)

Registraturbildner: Die Vereinigung Volkseigener Betriebe (Z) Variochem Halle wurde auf Befehl der Sowjetischen Militäradministration Deutschland Nr. 76 am 1. Juli 1948 gegründet. Gegenstand der Tätigkeit der Vereinigung war die Herstellung und der Vertrieb von Chemikalien und chemisch-technischen Erzeugnissen, insbesondere von Aromen und Essenzen, Gelatine und Leim, Schädlingsbekämpfungsmitteln und Artikeln des täglichen Bedarfs. In der VVB waren 23 Betriebe zusammengefasst. Sie unterstand zunächst der Deutschen Wirtschaftskommission, Hauptverwaltung Chemie, ab 1949 dem Ministerium für Industrie, Hauptverwaltung Chemie.
Im Zuge der Reorganisation der volkseigenen Industrie wurde die VVB Variochem zum 31. März 1951 aufgelöst. Die unterstellten Betriebe wurden abgegeben an die VVB Alcid Radebeul, VVB Organa, Halle (Saale), VVB Pharma, VVB Lacke und Farben und die VVB Fotografie, Berlin.

Bestandsinformationen: Das Schriftgut der VVB Variochem wurde nicht geschlossen überliefert, sondern bei der Bearbeitung im Deutschen Zentralarchiv, Dienststelle Coswig, aus anderen Beständen herausgelöst. Es wurde 1980 vom Staatsarchiv Magdeburg übernommen, wo eine Bewertung und Verzeichnung erfolgte.
1993 gelangte der Bestand zuständigkeitshalber in das neu eingerichtete Landesarchiv Merseburg.
Umfang:
Laufmeter: 2.3
Rechteinformation:
Rechteinformation beim Datenlieferanten zu klären.
Letzte Aktualisierung: 02.03.2020, 14:37 Uhr