• Ergebnis 1 von 1

Von Gottes Gnaden Friderich Eugen, Herzog zu Wirtemberg und Teck ... Unsern Gruß zuvor, Liebe Getreue! Wir haben mit Bedauern in Erfahrung gebracht, daß unsere gegen die im Herzogthum herrschende Ungarische Hornvieh-Seuche erlassene, so wohlgemeinte und einzig auf die...

Vollständiger Titel:
Von Gottes Gnaden Friderich Eugen, Herzog zu Wirtemberg und Teck ... Unsern Gruß zuvor, Liebe Getreue! Wir haben mit Bedauern in Erfahrung gebracht, daß unsere gegen die im Herzogthum herrschende Ungarische Hornvieh-Seuche erlassene, so wohlgemeinte und einzig auf die Erhaltung des wesentlichsten Reichthums Unserer lieben und getreuen Unterthanen abzweckende Verordnungen ungeachtet des grossen Schadens, welchen diese bösartige Seuche im Lande bereits verursacht, und ungeachtet der traurigen Folgen, welche dieselbe, besonders, wenn sie nicht bald unterdrückt werden sollte, nach sich ziehen muß ... : [Stuttgart, den 29. Apr.]
Beteiligte Personen und Organisationen:
Erschienen:
[S.l.] : [1797]
Sprache:
Deutsch
Umfang:
[2] Bl.
URN:
urn:nbn:de:bvb:12-bsb11136835-7
Standort:
München, Bayerische Staatsbibliothek -- 4 J.publ.g. 1278 l-11#Beibd.76
Letzte Aktualisierung: 23.09.2020, 09:25 Uhr

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Adobe Flash Player, um dieses Video anzusehen.

Download the latest player from Adobe

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Von Gottes Gnaden Friderich Eugen, Herzog zu Wirtemberg und Teck ... Unsern Gruß zuvor, Liebe Getreue! Wir haben mit Bedauern in Erfahrung gebracht, daß unsere gegen die im Herzogthum herrschende Ungarische Hornvieh-Seuche erlassene, so wohlgemeinte und einzig auf die...