28.11.2012

Suche des Monats: Johann Sebastian Bach

In dieser Rubrik möchten wir anhand regelmäßig wechselnder exemplarischer Suchbegriffe Schlaglichter auf die über die DDB aufzufindenden Bestände werfen. Zum Start des Portals haben wir die Suche „Johann Sebastian Bach“ ausgewählt.

Medaille von Johann Sebastian Bach von Johannes Henke

Medaille von Johann Sebastian Bach von Johannes Henke (KPM) aus der Sammlung des Münzkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin

Johann Sebastian Bach (1685-1750), deutscher Komponist, Orgel- und Klaviervirtuose des Barock, war der bedeutendste und bekannteste Spross einer thüringischen Musikerfamilie. Er war Kantor an der Thomas-Kirche in Leipzig. Zu seinen Werken gehören zahlreiche religiöse Werke („Matthäus-Passion“), Kirchenkantaten, Klavierstücke und Kammermusik. Sehr berühmt sind seine „Brandenburgischen Konzerte“.

Die DDB liefert bei einer Suche nach „Johann Sebastian Bach“ zurzeit 616 Ergebnisse. Mithilfe der angebotenen Suchfilter lassen sich diese Ergebnisse eingrenzen und konkretisieren. So kann man etwa gezielt nach Bildnissen, Denkmälern und Skulpturen, Musikhandschriften oder Tonaufnahmen suchen. Man kann sich auch nur Ergebnisse von bestimmten Datenlieferanten anzeigen lassen. Die hier gezeigten Bestände gehören zum Beispiel zu den Sammlungen der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden, der Bayerischen Staatsbibliothek sowie dem Frisörmuseum in Neu-Ulm.

Besonders interessant sind die Handschriften von Bach, zum Beispiel die Partitur des Weihnachtsoratoriums.

Zu den Beständen, die über die DDB auffindbar sind, gehören auch Tondokumente. Hier etwa eine Aufnahme des Weihnachtsliedes „Jesulein zart“, arrangiert von Johann Sebastian Bach und interpretiert vom Leipziger Thomaner Chor, ein Digitalisat einer Schellackplatte aus der Sammlung der SLUB Dresden.


Quelle:

http://www.smb.museum/ikmk/object.php?id=18216138&size=0&content=1&side=0

zurück zur Übersicht