Save the Date: Coding da Vinci Ost – unser Kultur-Hackathon in Leipzig!

Coding da Vinci Ost

Von Wiebke Hauschildt (Online-Redaktion)

Seit 2014 veranstaltet die Deutsche Digitale Bibliothek gemeinsam mit ihren Partnern Servicestelle Digitalisierung Berlin, Open Knowledge Foundation Deutschland und Wikimedia Deutschland den ersten deutschen Kultur-Hackathon Coding da Vinci, in dessen Zentrum die freie Verfügbarkeit und Nutzbarkeit von Kulturdaten stehen. Wir freuen uns sehr, dass der Hackathon in seinem nun fünften Jahr immer mehr Interesse und Zustimmung findet und ihn seit zwei Jahren auch die Reiselust gepackt hat:

Nachdem er 2016 als Coding da Vinci Nord in Hamburg und 2017 erneut in seiner Heimat Berlin stattfand, lautet das neue Ziel Leipzig. Als Coding da Vinci Ost, gemeinschaftlich veranstaltet von der Universitätsbibliothek Leipzig, dem Institut für Digitale Technologien und OK Lab Leipzig, findet das Kick-Off des Kultur-Hackathons am 14. und 15. April 2018 an der Universitätsbibliothek Leipzig statt.

Die drei Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen stehen bei Coding da Vinci Ost im Fokus: Welche Schätze verbergen sich in den Kulturdaten dieser Region? Wie können sie mit etwas Fantasie zu etwas gänzlich Neuem kombiniert werden? In der Tradition seiner Vorgänger möchte Coding da Vinci Ost das Potential frei verfügbarer, weithin nutzbarer Kulturdaten aufzeigen und direkt kreativ nutzen, um spannenden Projekten mit Nachhaltigkeit den Weg zu ebnen. Erneut werden Kreative, Kulturhacker und Kulturinstitutionen zusammenkommen, um gemeinsam mit den Kulturdaten etwas Neues zu schaffen.

Das Kick-Off Wochenende stellt den Startschuss für den Hackathon dar: In der mittlerweile etablierten und beliebten „One Minute Madness“ haben die Vertreter der 30 teilnehmenden Kultureinrichtungen eine Minute Zeit, um den Teilnehmern ihre Daten vorzustellen und – wichtig! – so schmackhaft zu machen, dass auf ihrer Basis Projekte entstehen. Weiter geht es mit ausführlichen Datenpräsentationen im Anschluss und dem Ideenpitch: Die Teams finden sich zusammen, brainstormen und das Hacken beginnt. Der zweite Tag ist dann ganz der Entwicklung gewidmet. Dazu geben diverse Input Sessions Hintergrundinformationen und Denkanstöße.

Eine der Sessions dreht sich um die öffentliche API der Deutschen Digitalen Bibliothek: Stephan Bartholmei, verantwortlich für Produktentwicklung und Innovation bei der DDB, wird die API anhand einer gemeinsam mit den Workshop-TeilnehmerInnen entwickelten Beispiel-App zur Bilder-Klassifikation und Schlagwortgenerierung mit Hilfe eines Deep Neural Networks demonstrieren.  

Nach dem Kick-Off Wochenende haben die teilnehmenden KulturhackerInnen neun Wochen Zeit, um ihre Projekte zu entwickeln und bei der Preisverleihung am 16. Juni in der Universitätsbibliothek Leipzig – im Übrigen „Bibliothek des Jahres 2017“! – vorzustellen.

Wir wünschen allen TeilnehmerInnen viel Spaß und Erfolg und sind schon sehr gespannt auf die Ergebnisse!

Im Detail

Coding da Vinci Ost – der Kultur-Hackathon
 
Wann?
Samstag, 14. & Sonntag, 15. April 2018
10 – 18 Uhr
 
Wo?
Universitätsbibliothek Leipzig
Bibliotheca Albertina
Beethovenstraße 6
04107 Leipzig
https://www.ub.uni-leipzig.de/start/
 
Eintritt frei – Anmeldung: https://pretix.eu/ubleipzig/cdvost/
 
Weitere Informationen:

https://codingdavinci.de/events/ost/
 
Coding da Vinci auf Twitter
 
#codingdavinci
 
@codingdavinci
@cdvost

Coding da Vinci: Eindrücke des Kultur-Hackathons seit 2014 auf unserer Themenseite