• Ergebnis 1 von 1
Datengeber
Bundesarchiv
Bundesarchiv

Mitteilungsblätter der Kommandantur (Nr. 1-18 und 20-24) und Merkblätter

Archivaliensignatur:
Bundesarchiv, BArch RH 49/150
Mehr anzeigen
Kontext:
Einrichtungen des Kriegsgefangenenwesens des Heeres >> RH 49 Kriegsgefangeneneinrichtungen >> Mannschaftsstammlager (arabische Zählung).- Stalags >> Stalag 326 (Senne / Forellkrug)
Mehr anzeigen
Laufzeit:
15. Aug. 1942 - 8. Mär. 1944
Mehr anzeigen
Enthältvermerke:
Enthält u.a.:
Transport von kriegsgefangenen Offizieren und nicht arbeitenden Unteroffizieren;
Verschärfte Bewachung der Sonderkommandos;
Sport in Kriegsgefangenenlagern;
Steigerung der Arbeitsleistung der IMI;
Meldung bei Unfall, Tod und Selbstmord von Kriegsgefangenen;
Bewachung der Kriegsgefangenen auf dem Wege von und zur Arbeitsstelle;
Eintritt von IMI in die Wehrmacht;
Filmveranstaltungen;
Verbreitung von Unwahrheiten in der Öffentlichkeit;
Misshandlungen von Kriegsgefangenen;
Beisetzung französicher ins Zivilverhältnis beurlaubter Kriegsgefangener;
Überfälle sowjetischer Kriegsgefangener auf Wachmannschaften;
Wiederaufbau von Kriegsgefangenen-Unterkünften nach Fliegerschäden;
Rechtzeitiger Waffengebrauch zur Verhinderung von Kriegsgefangenenfluchten;
Diebstähle aus fliegerbeschädigten Häusern;
Fluchten in Zivilkleidung;
Fluchten von Kriegsgefangenen;
Fluchtverhinderung durch Abnahme von Hosen und Stiefeln;
Kriegsgefangenentransporte;
Sabotage durch Kriegsgefangene;
Massenunfälle;
Massenflucht;
Erschießung und ernstliche Verletzung von Kriegsgefangenen und Zivilinternierten;
Ausbruch von bisher nicht vorgekommenen Seuchen;
Verwendung von Kriegsgefangenen (auch sowjetischen) als Führer von Nutzlastkraftwagen;
Verhalten bei Arbeitsverweigerung;
Hebung der Arbeitsleistung in der Forstwirtschaft;
Benutzung deutscher Uniformen und Zivilkleidung durch Kriegsgefangene;
Rücksprache der Vertrauensleute der Arbeitskommandos mit dem Hauptvertrauensmann;
Betreten des Lagers und der Wachstuben;
Ärztliche Versorgung der Kriegsgefangenen auf Arbeitskommandos;
Verbot des Umgangs der Kriegsgefangenen mit deutschen Frauen;
Selbstmorde und Betriebsunfälle von sowjetischen Kriegsgefangenen;
Niederlegung von Kränzen durch Krieggefangene an Denkmälern;
Beerdigung gefallener oder verstorbener feindlicher Wehrmachtangehöriger;
Merkblatt für den Transportführer von Kriegsgefangenen-Transporten bis zu 30 Mann;
Untersuchung der Kriegsgefangenen und ihrer Unterkünfte nach Fliegerangriffen;
Kustgewerbliche und Bastelarbeiten der Kriegsgefangenen;
Abhören von Rundfunksendungen durch sowjetische Kriegsgefangene;
haltung und Disziplin. der Wam ist Vorgesetzter der Kriegsgefangenen;
Verkehr Kriegsgefangener mit der Zivilbevölkerung usw.;
Verbindung zwischen kriegsgefangenen Offizieren und Mannschaften im Arbeitseinsatz;
Überwachung der feindlichen Feldgeistlichen und kriegsgefangenen Geistlichen;
Arbeitseinsatz, Einschreiten gegen Kriegsgefangene bei schlechter Arbeitsleistung oder Arbeitsverweigerung;
Briefpost für serbische Kriegsgefangene;
Verletzung von Kriegsgefangenen infolge feindlicher Fliegerangriffe;
Besuche von Angehörigen staatlicher Behörden und Parteidienststellen in Kriegsgefangenenlagern;
Erkrankung von Kriegsgefangenen;
Fliegerdeckungsgräben für französische Kriegsgefangenenlager und Arbeitskommandos;
Entlassungsgesuche französischer Kriegsgefangener;
Schießen auf flüchtige sowjetische Kriegsgefangene;
Einschränkung der Krankmeldungen der Kriegsgefangenen (mit Ausnahme der sowjetischen Kriegsgefangenen);
Weihnachtsfeiern der Kriegsgefangenen;
Flucht von französischen Kriegsgefangenen;
Wissenschaftliche Arbeiten Kriegsgefangener;
Hebung der Arbeitsleistung aller Kriegsgefangener - Verhalten der Wachmannschaften;
Einschränkung der Kriegsgefangenenpaketpost während der Weihnachtszeit;
Benutzung öffentlicher Badeanstalten durch Kriegsgefangene;
Tatberichte gegen Wachmannschaften;
Verhalten gegenüber arbeitsverweigernde sowjetische Kriegegefangene;
Verluste französischer Kriegegefangener infolge feindlicher Fliegerangriffe;
Arbeitseinsatz von Angehörigen völkischer Minderheiten unter sowjetischen Kriegsgefangenen;
Belehrung ziviler Dienststellen über Behandlung von Kriegsgefangenen;
Auskunft an Zivilbehörden und Unternehmer über Bestrafung von Kriegsgefangenen;
Bewachung der in Heeresbetrieben arbeitenden Kriegsgefangenen während der Arbeitszeit;
Jagdschutz, wildernde Kriegsgefangene;
Merkblatt Verhalten gegenüber Kriegsgefangenen;
Befördern von Kriegsgefangenen mit öffentlichen Verkehrsmitteln;
Betriebssabotage und gleichzeitige Tierquälerei durch Kriegsgefangene;
Einsatz von sowjetischen Kriegsgefangenen im Bergbau;
Gruß der Kriegsgefangenen;
Verhütung von Felddiebstählen;
Postüberwachung;
Aufbewahrung von Waffen bei Arbeitskommandos;
Errichtung neuer Lager für Kriegsgefangenenarbeitskommandos;
Lazarettbehandlung;
Bestandsmeldung
Enthält auch:
Lagerordnung für das Kriegsgefangenen M-Stammlager 326 (VI/K)
Mehr anzeigen
Provenienz:
Einrichtungen des Kriegsgefangenenwesens, 1939-1945
Mehr anzeigen
Archivalientyp:
Schriftgut
Mehr anzeigen
Sprache der Unterlagen:
deutsch
Mehr anzeigen
Bemerkungen:
Kopien
Mehr anzeigen
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Mehr anzeigen
Bestand:
BArch RH 49 Einrichtungen des Kriegsgefangenenwesens des Heeres
Mehr anzeigen
Weitere Objektseiten:
Rechteinformation:
Rechteinformation beim Datenlieferanten zu klären.
Letzte Aktualisierung: 01.10.2021, 15:07 MESZ