Newsletter Januar 2017

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir beginnen das Jahr mit zwei Einladungen – die erste lädt zu einem digitalen Ausstellungsbesuch: „Grimm von A bis Z – Was uns die Brüder Grimm nicht erzählten". Mit  unserer neuesten virtuellen Ausstellung möchten wir Sie durch das Leben und Schaffen des berühmten Brüderpaars mitnehmen. Außerdem laden wir zu einem Informationstag über die Deutsche Digitale Bibliothek am 17. Februar nach Saarbrücken ein, den wir gemeinsam mit dem Saarländischen Museumsverband und in Kooperation mit der Landesregierung des Saarlandes veranstalten. Im vergangenen Jahr haben wir unsere Kollegen der Fachstelle Archiv und des Archivportals-D in Stuttgart besucht und es ist ein (hoffentlich) lesenswertes Porträt in zwölf Bildern daraus entstanden. Last but not least ist das Kölner Museum Ludwig einer unserer neuesten Datenpartner: Wir freuen uns über 550 Objekte, darunter viele historische Daguerreotypien, die nun online sind.

Ihre Deutsche Digitale Bibliothek

"Grimm-Doppelporträt" von Ludwig Emil Grimm, 1843, Historisches Museum Hanau Schloss Philippsruhe / Hanauer Geschichtsverein 1844 e.V.
"Grimm-Doppelporträt" von Ludwig Emil Grimm, 1843, Historisches Museum Hanau Schloss Philippsruhe / Hanauer Geschichtsverein 1844 e.V.
Neue Virtuelle Ausstellung

„Grimm von A bis Z – Was uns die Brüder Grimm nicht erzählten“

„Es war vielleicht gerade Zeit, diese Märchen festzuhalten, da diejenigen, die sie bewahren sollen, immer seltener werden…“ – so beginnen die „Kinder- und Hausmärchen“ der Brüder Grimm, die vielleicht berühmteste Märchensammlung der Welt. Heute gehören die „Kinder- und Hausmärchen“ zu den meistgelesenen Büchern weltweit und zum Weltdokumentenerbe der UNESCO. 23 Stationen, überschrieben mit jeweils einem Buchstaben des Alphabets, führen den Besucher durch Geschichte und Geschichten, Illustrationen, Grafiken, Audio-Aufnahmen und Bildmaterial

Veranstaltungen
"Saarbrücken, Alte Brücke", SLUB/Deutsche Fotothek (Freier Zugang - Rechte vorbehalten)
"Saarbrücken, Alte Brücke", SLUB/Deutsche Fotothek (Freier Zugang - Rechte vorbehalten)
Save the Date! 17. Februar 2017 in Saarbrücken

Informationstag der Deutschen Digitalen Bibliothek und des Saarländischen Museumsverbandes e.V. in Kooperation mit der Landesregierung des Saarlandes

Der Informationstag möchte sowohl über den Auftrag und den aktuellen Stand der Deutschen Digitalen Bibliothek informieren als auch den Status Quo der Digitalisierung des Kulturerbes im Saarland in den Fokus rücken. Das Digitalisierungsteam des Saarländischen Museumsverbandes präsentiert sich und seine Arbeit vor Ort, während die Deutsche Digitale Bibliothek sich den Kulturinstitutionen

Deutsche Digitale Bibliothek Team
Nadine Seidu und Oliver Götze, Landesarchiv Baden-Württemberg, Stuttgart
Nadine Seidu und Oliver Götze, Landesarchiv Baden-Württemberg, Stuttgart
Ein Porträt in zwölf Bildern

#12von12: Die Fachstelle Archiv der Deutschen Digitalen Bibliothek und das Archivportal-D

An einem in Berlin sehr verregneten Montagnachmittag besteige ich den Zug nach Stuttgart, um meine Kollegen von der Fachstelle Archiv und dem Archivportal-D, dem spartenspezifischen Zugang zu den archivischen Informationen der Deutschen Digitalen Bibliothek, zu besuchen. Über 2.600 Archive gibt es in Deutschland, 2.574 Archive sind bislang bei der Deutschen Digitalen Bibliothek registriert. 114 davon haben schon Daten an uns geliefert.  

Neue Datenpartner
Braquehais, Auguste Bruno; Weiblicher Akt (Rückenansicht), Frankreich, Museum Ludwig (FH 01965, Köln) (Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln, Schlier, Britta, 2015:07:07 14:00:32, rba_d036466)
Braquehais, Auguste Bruno; Weiblicher Akt (Rückenansicht), Frankreich, Museum Ludwig (FH 01965, Köln) (Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln, Schlier, Britta, 2015:07:07 14:00:32, rba_d036466)
Wir sind die DDB

Das Museum Ludwig in Köln

Das Museum Ludwig ist eines der wichtigsten Museen für die Kunst des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart in Deutschland. Es wurde 1976 anlässlich der Schenkung von 350 Werken moderner Kunst durch Peter und Irene Ludwig an die Stadt Köln gegründet. 1977 begann das Museum Ludwig mit dem Aufbau einer Fotografiesammlung. Den Grundstein legte der Erwerb von circa 1000 Werken internationaler Fotokünstler (u. a. Eugène Atget, Man Ray, August Sander, Henri Cartier-Bresson, Irving Penn) von L. Fritz Gruber, dem Initiator der photokina-Bilderschauen. 

Anteprima
Leipziger Buchmesse Logo

Leipziger Buchmesse 23. - 26. März 2017

Auch dieses Jahr ist die Deutsche Digitale Bibliothek wieder mit einem Stand, Vorträgen und Thementouren auf der Leipziger Buchmesse vertreten.

CeBIT Logo

CeBIT 20. - 24. März 2017

"Global Event for Digital Business" ist der diesjährige Fokus der CeBIT in Hannover.