Liste melden
Wenn Ihnen im Titel, der Beschreibung oder den Kommentaren zu den Objekten dieser Liste Äußerungen mit beleidigenden, schmähenden, herabsetzenden, pornographischen, werbenden oder in sonstiger Weise zu beanstandenden Inhalten auffallen, melden Sie diese bitte der Servicestelle der DDB.
Liste melden
Link auf diese Seite

31. Juli

  • 1914: Wegen des drohenden Kriegsausbruchs verlässt der Kleine Kreuzer „Königsberg“ den Hafen von Daressalam, um im Indischen Ozean Kreuzerkrieg zu führen.
    von DDB Redaktion
  • 2

    An das deutsche Volk: Eintritt in das 5.Kriegsjahr, Aufruf Kaiser Wilhelmes II.

    31. Juli 1918, Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Staatsarchiv Freiburg, W 110/1 Plakatsammlung I
    31.07.2014, 01:58 Uhr
    1918: In diesem vorgeblich „Im Felde“ verfassten Aufruf Kaiser Wilhelms II. heißt es: „...was im Westen sich vollendet, gibt uns die tiefe Gewissheit, daß Deutschland aus diesem Völkersturm, der so manchen mächtigen Stamm zu Boden warf, stark und kraftvoll hervorgehen wird.“
    von DDB Redaktion
  • 1498: Christoph Kolumbus entdeckt und benennt auf seiner dritten Reise die Insel Trinidad.
    von DDB Redaktion
  • 30.07.2014, 23:10 Uhr
    1667: England und die Niederlande schließen den Frieden von Breda, in dem die Niederlande das 1664 von den Engländern annektierte Nieuw Nederland inklusive Nieuw Amsterdam, dem späteren New York City, an diese abtreten. Federführend war auf Seiten der damaligen Republik Niederlande der Ratspräsident Johann de Witt, der auf Seite 550 (Scanseite 556) dieser Briefsammlung von seinen Verhandlungen berichtet: „De voorsz. Negotatie tot Breda, is op den 31. der voorlede maendt, onder Godes Zegen, geluckilyg geëndight, ...“
    von DDB Redaktion
  • 1834: „Friede den Hütten! Krieg den Palästen!“ - Die Flugschrift „Der Hessische Landbote“ von Georg Büchner und Friedrich Ludwig Weidig wird am 31. Juli frisch von der Druckerei abgeholt und sofort verteilt. Der kolportierte Hergang und die tatsächlich beteiligten Personen werden auf Seite 357ff. (Scanseite 403ff.) dieser Sammlung juristischer Schriftsätze diskutiert: „Allein Zeuner war bei dem angeblichen Abholen des Landboten nicht mit in Offenbach, sondern in Bergen und Enkheim geblieben. Er will nur später von Minnigerode gehört haben dieser und Schütz hätten damals bei H. (der Frankfurter Lederhändler Friedrich Hausmann, Anm. d. Red.) zu Mittag gegessen und gegen Abend die Abdrücke bei H. in Empfang genommen ...“
    von DDB Redaktion
  • 6

    Erich Heckel

    Heckel, Erich
    31.07.2014, 01:02 Uhr
    1883: Der Maler Erich Heckel,Expressionist und Mitglied der „Brücke”, wird geboren.
    von DDB Redaktion
  • 7

    Verfassung des Deutschen Reichs. Vom 11. August 1919

    Erschienen in: Handbuch des Landtags des Freistaates Sachsen
    31.07.2014, 00:10 Uhr
    1919: Die Nationalversammlung verabschiedet in Weimar, die deshalb als „Weimarer Verfassung“ bekannte „Verfassung des Deutschen Reiches“. Am 11. August unterzeichnet Reichspräsident Friedrich Ebert die Verfassungsurkunde.
    von DDB Redaktion
  • 8

    Friedrich Wöhler

    Chemiker, Lehrer, Publizist
    31.07.2014, 00:35 Uhr
    1800: Geburtstag Friedrich Wöhlers, eines der Begründer der Organischen Chemie. Ihm gelingt 1828 die Harnstoff-Synthese „ohne dazu Nieren oder überhaupt ein Tier, sey es Mensch oder Hund, nöthig zu haben.“, was er sofort an den Chemie-Papst seiner Zeit, den Schweden Jöns Jakob Berzelius, schreibt, dessen vis-vitalis-Hypothese er damit falsifiziert hat.
    von DDB Redaktion
  • 1919: Primo Levi, Chemiker, als solcher Erfinder des kussfesten Lippenstifts (s. sein autobiografisches Buch „Das periodische System“), und Schriftsteller, kommt in Turin zur Welt. In „Ist das ein Mensch?“ berichtet er von seinem Überleben in Ausschwitz, und in „Die Atempause“ schildert er, wie er nach der Befreiung durch die Rote Armee auf langem Umweg in seine Heimat zurückkehrt.
    von DDB Redaktion
  • 1750: Johann Sebastian Bach wird auf dem Leipziger Johannisfriedhof beigesetzt.
    von DDB Redaktion
  • 1897: Nach 20 Tagen Dauerregen kommt es in Sachsen zu verheerenden Überschwemmungen.
    von DDB Redaktion
  • 1888: Während eines Festumzuges zur Hunderjahrfeier der Geburt König Ludwigs I. bricht unter Hagenbecks Elefanten Panik aus. Carl Hagenbecks eigenen Bericht und einige Zeitungsartikel („Entsetzliche Elefantenpanik im Münchener Zentenar-Festzug“, „Der Elefant im Hofbräuhaus“, ...) finden Sie ab Seite 240 abgedruckt.
    von DDB Redaktion
URL:
http://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/user/56bf18c366c89d1915887decda83c0ab/favorites/UISsTuB8T-qgfUebyRlxzw