Liste melden
Wenn Ihnen im Titel, der Beschreibung oder den Kommentaren zu den Objekten dieser Liste Äußerungen mit beleidigenden, schmähenden, herabsetzenden, pornographischen, werbenden oder in sonstiger Weise zu beanstandenden Inhalten auffallen, melden Sie diese bitte der Servicestelle der DDB.
Liste melden
Link auf diese Seite

1. September

Eine Liste von DDB Redaktion

Beschreibung:
Beginn des Zweiten Weltkriegs, Schlacht von Sedan, Armin Harys Olympiasieg, ...

Erstellt: 31.08.2014, 14:08 Uhr
Letzte Änderung: 01.09.2017, 09:46 Uhr



Mehr von DDB Redaktion
  • 31.08.2014, 19:43 Uhr
    1941: Im Deutschen Reich werden jüdische Bürger durch eine Polizeiverordnung zum Tragen von „Judensternen“ gezwungen.
    von DDB Redaktion
  • 2

    Freiburg im Breisgau: Kranzniederlegung des DGB am Antikriegstag

    1. September 1984, Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Staatsarchiv Freiburg, W 140 Fotosammlung Marlis Decker
    31.08.2014, 20:18 Uhr
    Seit 1957 wird auf Initiative des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) in der Bundesrepublik Deutschland der 1. September als Antikriegstag im Gedenken an den Beginn des Zweiten Weltkriegs durch den deutschen Überfall auf Polen begangen.
    von DDB Redaktion
  • 3

    Stock, Christian (1884-1967) / Porträt, bei der Eröffnung des Parlamentarischen Rates im Bonner...

    1948-09-01, Hessisches Staatsarchiv Darmstadt, HStAD\R 4 Bildersammlung
    31.08.2014, 17:54 Uhr
    1948: Im Bonner Museum Koenig wird der Parlamentarische Rat eröffnet. Zu der konstituierenden Sitzung des 70köpfigen Gremiums von Vertretern der Landesparlamente hatte der hessische Ministerpräsident Christian Stock als Vorsitzender der Ministerpräsidentenkonferenz geladen. Unter dem Vorsitz von Konrad Adenauer begann der Parlamentarische Rat mit der Ausarbeitung des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland, das am 8. Mai 1949 verabschiedet werden konnte.
    von DDB Redaktion
  • 1914: Am 29. August hatte Generaloberst von Kluck, Kommandeur der Ersten Armee, sich entschieden, eine Innenschwenkung vorzunehmen und den zurückweichenden gegnerischen Truppen nachzusetzen, anstatt, wie ursprünglich im Schlieffenplan vorgesehen, auf Paris vorzustoßen. Seine Soldaten, die seit 16 Tagen nicht ausgeruht hatten und in weiten Teilen fußlahm, wegen des mangelhaften Nachschubs hungrig und entsprechend unwillig waren, erhielten am 31.8. den Befehl „Wir müssen von der Truppe wieder Gewaltmärsche verlangen.“ Das bedeutete im Schnitt 40 Kilometer Fußmarsch, wobei die Deutschen durch unerwartet heftigen Widerstand, wie durch die brititsche Nachhut am 1. September im Waldgebiet von Compiègne, überrascht wurden, infolgedessen das Großteil des britischen Expeditionskorps entkommen konnte. Auch die 6. französische Armee konnte nicht gestellt werden.
    von DDB Redaktion
  • 5

    Französischer General Reille mit Parlamentär überreicht König Wilhelm I. von Preußen, begleitet u....

    1870, Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, M 703 Militärhistorische Bildsammlung
    31.08.2014, 18:25 Uhr
    1870: In der letzten Schlacht des Deutsch-Französischen Krieges siegen die Deutschen bei Sedan. Nach teilweise sehr verlustreichen Kämpfen, die wie das Gefecht bei Bazeilles buchstäblich bis zur letzten Patrone geführt wurden, überbringt General Reille den Deutschen auf Geheiß des französischen Kaisers Napoleon III. am Abend des 1. Septembers ein Kapitulationsangebot.
    von DDB Redaktion
  • 31.08.2014, 19:50 Uhr
    1854: Der Komponist Engelbert Humpertdinck wird geboren. Sein bekanntestes Werk ist die Märchenoper Hänsel und Gretel mit dem berühmten Besenbinderlied, in dem der betrunken vom Markt heimkehrende Vater singt: „Hunger ist der beste Koch...“.
    von DDB Redaktion
  • 31.08.2014, 18:56 Uhr
    1715: Nach 72 Jahren auf dem Bourbonen-Thron, der längsten Regentschaft eines europäischen Monarchen, stirbt der Sonnenkönig Ludwig der Vierzehnte.
    von DDB Redaktion
  • 1960: Armin Hary gewinnt bei den Olympischen Sommerspielen in Rom die Goldmedaille im 100-Meter-Sprint. 1958 war Hary als erster Mensch die 100 Meter in handgestoppt 10,0 Sekunden gelaufen – diese Zeit wurde ihm aber wegen eines zu starken Gefälles der Laufbahn nicht als Weltrekord anerkannt. Zwei Jahre später sprintet er in Zürich wiederum zu 10,0 Sekunden, das Rennen wird wegen eines vermeintlichen Frühstarts annulliert. Nur 35 Minuten später startet Hary ein zweites Mal, läuft ein drittes Mal 10,0 Sekunden und bekommt den Weltrekord endlich anerkannt. Er ist damit der letzte deutsche (und der letzte europäische!) 100-Meter-Weltrekordhalter.
    von DDB Redaktion
  • 9

    Brief an Samuel Fischer

    Dehmel, Richard. - 1906
    31.08.2014, 20:00 Uhr
    1886: Samuel Fischer gründet in Berlin den heute in Frankfurt am Main beheimateten Fischer-Verlag.
    von DDB Redaktion
  • 10

    August Hermann Niemeyer

    Theologe, Pädagoge, Schriftsteller, Rektor, Kirchenlieddichter
    31.08.2014, 17:40 Uhr
    1754: Der Theologe, Pädagoge und Bildungspolitiker August Hermann Niemeyer wird in Halle geboren. Mütterlicherseits Urenkel des Gründers der Francke’schen Stiftungen wird er 1785 Direktor derselben. 1787 übernimmt der die Leitung des neu gegründeten pädagogischen Seminars. Nach der Besetzung Halles durch die napoleonischen Truppen wird er 1807 als Geisel nach Frankreich verbracht, wovon er in seinen „Beobachtungen auf einer Deportationsreise“ berichtet.
    von DDB Redaktion
  • 1949: Helene Weigel und Bertolt Brecht gründen das Berliner Ensemble.
    von DDB Redaktion
  • 12

    König Adolf von Nassau befiehlt seinen Landvögten, das Kloster Maulbronn zu schützen.

    1297 September 1, Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, H 51 Kaiserselekt
    31.08.2014, 18:41 Uhr
    1297: Bei dieser Urkunde handelt es sich um eine nahezu wortgleiche Erneuerung eines Schutzversprechens, das 1273 König Rudolf gegenüber dem Zisterzienserkloster Maulbronn abgegeben hatte. Adolf von Nassau regierte von 1292 bis 1298 als römisch-deutscher König, bis er auf Betreiben einer Clique um die Erzbischöfe von Mainz und Köln vor dem Reichsgericht abgesetzt wurde.
    von DDB Redaktion
  • 13

    Freiburg im Breisgau: Einweihung der Fußballschule des SC Freiburg mit Trainer Finke, Manager...

    1. September 2001, Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Staatsarchiv Freiburg, W 140 Fotosammlung Marlis Decker
    31.08.2014, 18:51 Uhr
    2001: Einweihung der Fußballschule des SC Freiburg, die vor allem auf Betreiben des damaligen Trainers Volker Finke eingerichtet wurde. Die Fußballschule gehörte seit ihrer Einrichtung immer zu den drei besten Ausbildungsschulen in den Profiligen des DFB und bildet das Kernstück der Vereinsphilosophie des vergleichsweise finanzschwachen SC Freiburg, als „Ausbildungsverein“ einen Großteil der ersten Mannschaft aus dem eigenen Nachwuchs zu besetzen, statt auf dem Transfermarkt einzukaufen.
    von DDB Redaktion
  • 14

    50 Jahre Tempo 50 - Ein Baden-Württemberger gab Gas gegen Raserei

    13. September 2007, Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, R 4/018 Fernsehsendungen von SWR Fernsehen aus dem Jahre 2007
    31.08.2014, 19:35 Uhr
    1957: In der Bundesrepublik Deutschland wird innerorts eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 50 Kilometer pro Stunde verbindlich eingeführt. Danach sank die Zahl der Verkehrstoten deutlich – ein Verdienst des Abgeordneten Oskar Rümmele.
    von DDB Redaktion
URL:
http://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/user/56bf18c366c89d1915887decda83c0ab/favorites/EW3uQ7bZSVmHAjkVEpx7nQ