Museum

Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß

Das Freilichtmuseum liegt mitten im ehemaligen Fischer- und Bauerndorf Mueß, direkt am Südufer des Schweriner Sees. Das Museum informiert über die Lebensweise der mecklenburgischen Landbevölkerung vom 17. bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts. Fast alle, der auf dem Museumsgelände befindlichen Gebäude stammen aus dem alten - historisch gewachsenen - Dorfkern. Sie zeigen die Entwicklung eines Dorfes der letzten 300 Jahre. Die volkskundlichen Sammlungs-, Bibliotheks- und Archivbestände gehen auf...

Das Freilichtmuseum liegt mitten im ehemaligen Fischer- und Bauerndorf Mueß, direkt am Südufer des Schweriner Sees.

Das Museum informiert über die Lebensweise der mecklenburgischen Landbevölkerung vom 17. bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts. Fast alle, der auf dem Museumsgelände befindlichen Gebäude stammen aus dem alten - historisch gewachsenen - Dorfkern. Sie zeigen die Entwicklung eines Dorfes der letzten 300 Jahre.

Die volkskundlichen Sammlungs-, Bibliotheks- und Archivbestände gehen auf die Sammelleidenschaft Richard Wossidlos zurück und umfassen die gesamte Bandbreite der mecklenburgischen Volkskultur: Waldglas, Haubenschachteln, Trachten und Trachtenschmuck, Truhen, Arbeits-, Handwerks- und Alltagsgeräte u.v.m.

Auf dem weitläufigen Gelände werden viele, früher bedeutende Nutzpflanzenarten, davon rund fünfzig verschiedene in Mecklenburg angebaute Obstsorten erhalten. Auf einem Bienenpfad lassen sich faszinierende Einblicke über die bedeutsamen Insekten und die Imkerei erwandern.

Ausgewählte Objekte

Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß
Alte Crivitzer Landstraße 13
19063 Schwerin, Landeshauptstadt