Kalenderblatt: 9. Oktober
Erste öffentliche Lottoziehung, Enthüllung der Bavaria, Geburtstag von Julius Maggi und Werner Karl von Haeften, Todestag von Che Guevara und Roy Black, ...
Letzte Änderung: 20.05.2018, 07:16 Uhr
  • Toto-Lotto-Scheine u. Rubbellos

    20.06.1959-10.06.1961, StadtA HN, E002 Einblatt-/Mehrblattdrucke
    1955: In Hamburg findet die erste öffentliche Lottoziehung „6 aus 49“ statt. Die ersten Lottozahlen sind 3, 12, 13, 16, 24 und 41.
  • Bavaria mit Ruhmeshalle in München

    Bis 1905, Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Staatsarchiv Sigmaringen, N 1/78 T 1 Nachlass Robert Arnaud, Kaufmann (1885-1945)
    1850: Die Bavaria wird in München zum Oktoberfest enthüllt. Die 18,52 Meter hohe Erzstatue war lange Zeit die größte ihrer Art. Über eine Wendeltreppe gelangt man auf eine Aussichtsplattform im Kopf der Statue und hat einen guten Blick über die Theresienwiese.
  • Lima - Che Guevara Poster

    Gerig, Uwe (Fotograf), 2011
    1967: Che Guevara wird erschossen. Guevara wird bei einem Gefecht mit bolivianischem Militär im Süden Boliviens am 8. Oktober verwundet und gefangen genommen. Bei einem Verhör weigert sich Guevara, mit dem CIA-Agenten zu sprechen. Am folgenden Tag wird Guevara auf Weisung des bolivianischen Präsidenten ohne vorherige Gerichtsverhandlung exekutiert. Der marxistische Politiker, Guerillaführer und Autor war ein zentraler Anführer der Rebellenarmee der Kubanischen Revolution und ist neben Fidel Castro deren wichtigste Symbolfigur. Noch heute gibt es einen Kult um seine Person, die US-Zeitschrift Time zählte ihn 1999 zu den 100 einflussreichsten Menschen des 20. Jahrhunderts.
  • Objekt nicht mehr vorhanden

    1846: Julius Maggi wird geboren. Der Erfinder der Maggi-Würze gilt als Pionier der industriellen Lebensmittelproduktion.
  • Wer zuletzt lacht, lacht am besten

    Uschi Glas, Roy Black
    1943: Roy Black stirbt in Heldenstein bei Mühldorf am Inn. Der deutsche Schlagersänger war auch Darsteller in etlichen Musikfilmen und in der Fernsehserie „Ein Schloss am Wörthersee“.
  • Haeften, Werner von

    Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Staatsarchiv Freiburg, D 180/2 Spruchkammer Südbaden: DNZ-Akten
    1908: Werner Karl von Haeften wird geboren. Der Jurist und Offizier war an der Planung und Ausführung des Attentats auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 beteiligt. Die Widerstandskämpfer rund um Stauffenberg werden vor der Umsetzung des Geheimplans „Walküre“ von Generaloberst Friedrich Fromm, einem Mitwisser, verhaftet und zum Tode durch Erschießen verurteilt.