Stadtbefestigung-Wehrturm (Pfeiferturm Jahr 1460)-Ansicht von Nordnordosten in Übersicht mit Schlitzscharten im Mittel- und Büchsenscharten in den Obergeschossen

Objektbezeichnung:
Architektur
Mehr anzeigen
Objektbeschreibung:
Erste Erwähnung im 8 Jh. Unter den Grafen von Laufen erhält der Ort im 12. Jh. Markt- und Münzrechte (Marktflecken). Nach dem Übergang an die Grafen von Eberstein im 13 Jh und nach Stadterhebung mit starken Befestigungen versehen. Im 14. Jh. Übergang an Kurpfalz und Sitz eines Oberamtes, Aufschwung durch Handel und Handwerk. Im Pfälzisch-Bayerischen Erbfolgekrieg 1504 erfolgreich gegen Württemberg verteidigt. Beschädigungen im Dreißigjährigen Krieg, schwere Verwüstungen 1689 durch französische Mordbrenner. Stadt des Philipp Melanchton (1497-1560), Weggefährte Martin Luthers. Der Glockenturm der Stadtkirche ist der Bergfried der ehemaligen Ebersteinschen Stadtburg, und wurde im 14 Jh „umfunktioniert“. Baubestand der Altstadt nach 1689 auf älteren Resten; Stadtbild in Fachwerk- und Steinhäusern. Von der Stadtbefestigung im Süden (Häuser auf die Stadtmauer aufgebaut) und Südosten (Stadtmauerrest und Simmelturm-Mitte 14 Jh) sowie im Norden (Pfeiferturm Mitte 15 Jh und Stadtmauerreste) und Westen (Stadtmauerrest) erhalten. Der runde Simmelturm ist ein gutes Beispiel der Verteidigungstechnik des 14 Jh.; und der 6 Stockwerke hohe Pfeiferturm ein solches des 15 Jh, welcher Wallkanonen („Doppelhacken“) mit einem Geschoßgewicht bis zu 0,5 Kg und einer effektiven Reichweite von 150-400 m trug. The former village was mentioned first in the 8th century. When in possession of the Counts of Lauffen, the village got coin- and market rights (market-village). After being handed over to the Counts of Eberstein, the village got town rights and was strongly walled. The 14th century then saw the Palatinate as master of this town, and the Prince Elector put the administration center of the surrounding district in here. Trading made the town growing and rich, and in the 15th century, the fortifications were strengthened due to the new gun-technology. Just in time, because the Palatinate-Bavarian war of succession in 1504 saw this town successful defended against Württembergian troops. Less luck the town had in the Thirty-Years war (1618-1648), das the year 1689 finally put devastations on it by French Marauder forces during the Palatinate war of succession. The city itself show half-timbered and stone houses mostly from the 18th century and later, built on old remnants. This town is although the birth place of Phlipp Melanchton (1497-1560), a companion of Martin Luther. Finally, the bell-tower of the town church is the old keep of the castle of the Counts of Eberstein, re-used from the 14th century onward. The famous town fortification is partly restaurated and show remnants of the town wall in the South, North and West. Two towers do show the brilliance of defense technology: Out of the 14th century there is the “Simmel-tower” in the Southeast (a rounded tower with loopholes for crossbows) and in case of the 15th century there is the “Pfeifer-tower” in the North: A 6 stories tall gun tower equipped with heavy wall-guns using bullets of one pound with an effective range of 150-400 meters. In here, the loopholes are stair-shaped to distort incoming missiles.
Verortung: Bundesland Baden-Württemberg; Kreis Karlsruhe
Mehr anzeigen
Ereignis:
Herstellung
Mehr anzeigen
(wann):
14 Jh
Mehr anzeigen
(Beschreibung):
Gotisch (nachherige Veränderungen)
Mehr anzeigen
Bezug (was):
Stadtbefestigung; Stadtmauer; Flankierungsturm; Schießscharte; Architektur; Wehrturm
Mehr anzeigen
Klassifikation:
Städte und Dörfer
Mehr anzeigen
Standort:
Bretten
Mehr anzeigen
Standort:
Bretten / Belagerung <1504>
Mehr anzeigen
Sammlung:
Städte und Dörfer
Mehr anzeigen
Letzte Aktualisierung: 25.10.2019, 11:23 MESZ

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Adobe Flash Player, um dieses Video anzusehen.

Download the latest player from Adobe

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Stadtbefestigung-Wehrturm (Pfeiferturm Jahr 1460)-Ansicht von Nordnordosten in Übersicht mit Schlitzscharten im Mittel- und Büchsenscharten in den Obergeschossen