• Ergebnis 1 von 1

1366 März 11. Der Stiftsvikar Juncher Dyderich van der Marke überläßt mit Genehmigung des Bischofs Johann dem Alf van Gomersbrecht die aus der Teilung mit Albert Buck van Remesede stammenden beide Erbe, nämlich Humkes hues tho Menttorpe und dat Nedere hues tho...

Vollständiger Titel:
1366 März 11. Der Stiftsvikar Juncher Dyderich van der Marke überläßt mit Genehmigung des Bischofs Johann dem Alf van Gomersbrecht die aus der Teilung mit Albert Buck van Remesede stammenden beide Erbe, nämlich Humkes hues tho Menttorpe und dat Nedere hues tho Wernerinch im Kirchspiel Hagen für 45 Markpfennige, welche der genannte Alf als Amtmann des Stifts Nutzen verwendete. Original Pergament. Siegel an Pergamentstreifen.
Mehr anzeigen
Archivaliensignatur:
Diözesanarchiv Osnabrück, BAOS U1 1366 März 11
Mehr anzeigen
Kontext:
U1 Domarchiv, Ma20, Jostes
Mehr anzeigen
Laufzeit:
1366
Mehr anzeigen
Archivalientyp:
Urkunden
Mehr anzeigen
Sonstige Erschließungsangaben:
Personennamen: Johannes Hoet, Bischof (1349-1366)

Literatur: Weber, Ulrich: Zur frühmittelniederdeutschen Urkundensprache Osnabrücks bis 1370. Universität Oldenburg, Staatsexamensarbeit 1986, S. 380
Mehr anzeigen
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Mehr anzeigen
Bestand:
10.1 U1 Domarchiv, Ma20, Jostes
Mehr anzeigen
Rechteinformation:
Rechteinformation beim Datengeber zu klären.
Letzte Aktualisierung: 09.07.2020, 08:37 MESZ