• Ergebnis 1 von 1

Kläger: Christoph Böhmer als Kurator der Marlene Flügge, Matthias Lorentz, namens seiner Schwiegermutter Margaretha Winters, und Henning Wegener, Jakob Meyer und Peter Klüver, namens der Erben des Jakob Kock(e), sowie Jürgen Ehlers, für sich und als Rechtsnachfolger...

Vollständiger Titel:
Kläger: Christoph Böhmer als Kurator der Marlene Flügge, Matthias Lorentz, namens seiner Schwiegermutter Margaretha Winters, und Henning Wegener, Jakob Meyer und Peter Klüver, namens der Erben des Jakob Kock(e), sowie Jürgen Ehlers, für sich und als Rechtsnachfolger der Engel Kocke, und Cordt Jacobsen, sämtlich als Erben des Oberalten Detlef Heldt und seiner Witwe Ilsabe Heldt in Hamburg (Kläger).- Beklagter: Lt. Hinrich Schröder, Sekretär des Rats der Stadt Hamburg, als Rechtsnachfolger des Kaufmanns Emanuel Texeira und des Hieronymus Heeren in Hamburg (Nebenbeklagter).- Streitgegenstand: Appellationis; Kautionsleistung für die Rekonventionsklage und Gültigkeit von Obligationen in einem bis in die Revision vor dem Obergericht gehenden Prozess der Kläger gegen die Erben der Anna und Johann Wilde wegen einer Schuldforderung und wegen der Haftung der Kläger für die Schulden des Hans Christian Eyffler, Erbe der Anna und Johann Wilde
Mehr anzeigen
Archivaliensignatur:
Staatsarchiv Hamburg, 211-2_H 126 Teil 2
Mehr anzeigen
Alt-/Vorsignatur:
H 2806
Mehr anzeigen
Kontext:
Reichskammergericht >> H
Mehr anzeigen
Laufzeit:
1615-1670
Mehr anzeigen
Enthältvermerke:
Enthält: Prokuratoren: Kläger: Lt. Johann Conrad Albrecht. Beklagter: Dr. Friedrich Plönnies.- Instanzen: 1. Obergericht 1657-1668. 2. Reichskammergericht 1669-1670.- Darin: Ehezärter von 1620 zwischen Detlef Heldt und Anna Niemann, Witwe des Hans Niemann; Vergleich von 1636 zwischen Detlef Heldt und Evert Wilde über Erbschaftsfragen; Vereinbarungen und Aufstellungen über die Erbschaft des Martin Vogeler, Bürger zu Hamburg; Ehezärter von 1648 zwischen Detlef Heldt und Ilsabe Vogeler, Witwe des Martin Vogeler; Testament von 1657 des Detlef Heldt; Inventare von 1659 des Nachlasses des Detlef Heldt; zahlreiche Schuldverschreibungen von Detlef Heldt, Anna Wilde, Johann Wilde und Hans Christian Eyffler unter anderem für Johann Stampeel, Gewandschneider in Hamburg, und Diego Texeira aus der Zeit 1615-1659; 2 Zessionen von Obligationen des Detlef Heldt an den Beklagten 1658; Zession von 1667 eines Anteils an der Erbschaft der Ilsabe Heldt durch Engel Kocke, Frau des Johann Kocke, Bürger zu Hamburg, an ihren Bruder Jürgen Ehlers, Schiffer und Bürger zu Hamburg; Bittschrift an das Kollegium der Oberalten wegen Intervention gegen einen Bescheid des Obergerichts über die Deponierung von Revisions-Geldern.
Mehr anzeigen
Archivalientyp:
Archivale
Mehr anzeigen
Sonstige Erschließungsangaben:
Verwandte Bestände / Verzeichnungseinheiten: 741-4_S11173 (Bestelleinheit) [Mikroverfilmung von]
Mehr anzeigen
Bestand:
211-2 Reichskammergericht
Mehr anzeigen
Weitere Objektseiten:
Rechteinformation:
Rechteinformation beim Datengeber zu klären.
Letzte Aktualisierung: 30.03.2022, 14:07 MESZ