• Ergebnis 1 von 1

1220 August. Bischof Adolf von Osnabrück bekundet, daß die Edelherren Bernhard und Otto von Horstmar ihm ihr von weltlicher und geistlicher Gerichtsbarkeit befreites Gut Recke zu Lehn aufgetragen haben, und bestimmt ihr Erbrecht. Ausfertigung, Pergament. Siegel (1) des...

Vollständiger Titel:
1220 August. Bischof Adolf von Osnabrück bekundet, daß die Edelherren Bernhard und Otto von Horstmar ihm ihr von weltlicher und geistlicher Gerichtsbarkeit befreites Gut Recke zu Lehn aufgetragen haben, und bestimmt ihr Erbrecht. Ausfertigung, Pergament. Siegel (1) des Bernhard von Horstmar (2) des Bischofs Adolf an Pergamentstreifen erhalten (3) das des Otto von Horstmar fehlt; Henseler kannte es noch und beschreibt es: SIGILLUM OTTONIS DE HORMMARE: insigne: Aquila biceps. [!]. Osnabrücker Urkundenbuch 2,128
Mehr anzeigen
Archivaliensignatur:
Diözesanarchiv Osnabrück, BAOS U1 1220 August
Mehr anzeigen
Kontext:
U1 Domarchiv, Ma20, Jostes
Mehr anzeigen
Laufzeit:
1220
Mehr anzeigen
Archivalientyp:
Urkunden
Mehr anzeigen
Sonstige Erschließungsangaben:
Personennamen: Adolf von Tecklenburg, Bischof (1216-1224)

Literatur: Justus Mösers sämmtliche Werke, hg. von B. R. Abeken, Bd. 8: Osnabrückische Geschichte, Theil 4: Urkunden zur Osnabrückischen Geschichte, Berlin 1843, Nr. 119
Mehr anzeigen
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Mehr anzeigen
Bestand:
10.1 U1 Domarchiv, Ma20, Jostes
Mehr anzeigen
Rechteinformation:
Rechteinformation beim Datengeber zu klären.
Letzte Aktualisierung: 09.07.2020, 08:37 MESZ