• Ergebnis 1 von 1

1312 März 14. Bischof Engelbert bezeugt, daß Ludolfus de Sledesen Knappe, seine Frau Helena und seine Söhne Swederus und Wescelus ihren Zehnten in Dödinghausen für 22 Mark osnabrücker Pfennige verkauft haben dem Rektor Altaris s. Nicholay im Dome, Hermannus Vinitor....

Vollständiger Titel:
1312 März 14. Bischof Engelbert bezeugt, daß Ludolfus de Sledesen Knappe, seine Frau Helena und seine Söhne Swederus und Wescelus ihren Zehnten in Dödinghausen für 22 Mark osnabrücker Pfennige verkauft haben dem Rektor Altaris s. Nicholay im Dome, Hermannus Vinitor. Zeugen: der Dompropst, der Domdechant, Simon de Retberge, Arnoldus cantor, Magister Hermannus de Visbecke, Canoniker der Domkirche, Hermannus Hake, Everhardus de Varendorpe, Everhardus Bere, Johannes Bere, Nicholaus Eeyfler, Ritter. Original Pergament. Siegel des Bischofs an Pergamentstreifen.
Mehr anzeigen
Archivaliensignatur:
Diözesanarchiv Osnabrück, BAOS U2 1312 März 14
Mehr anzeigen
Kontext:
U2 Generalvikariat
Mehr anzeigen
Laufzeit:
1312
Mehr anzeigen
Archivalientyp:
Urkunden
Mehr anzeigen
Sonstige Erschließungsangaben:
Personennamen: Engelbert von Weihe, Bischof (1309-1320)
Mehr anzeigen
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Mehr anzeigen
Bestand:
10.2 U2 Generalvikariat
Mehr anzeigen
Rechteinformation:
Rechteinformation beim Datengeber zu klären.
Letzte Aktualisierung: 09.07.2020, 08:37 MESZ