Bestand

Speer, Albert (Bestand)

Geschichte des Bestandsbildners: Architekt, Reichsminister für Rüstung und Kriegsproduktion, Generalinspektor für das deutsche Straßenwesen und Generalinspektor für Wasser und Energie, Generalbauinspektor für die Reichshauptstadt

Bestandsbeschreibung: Schriftwechsel mit Personen im In- und Ausland, Zuschriften und Glückwünsche zu Speers Haftentlassung 1966, Bemühungen um den Aufbau einer neuen Existenz als Architekt, Vermögens- und Rechtsangelegenheiten der Familie Speer, Schriftwechsel von Annemarie Kempf und Dr. Rudolf Wolters in Angelegenheiten der Familie Speer (dabei auch Bemühungen um vorzeitige Haftentlassung Speers), Handakten von Annemarie Kempf, Schriftwechsel von Margarete Speer und Hilde Speer, Gnadengesuche, Schriftwechsel Albert Speers während seiner Haftzeit, Sammlungen von Unterlagen, Notizen, Zeitungsausschnitten (zusammengestellt während der Haftzeit), Interviews, Erinnerungen und Spandauer Tagebücher; Handakten Speers aus dem Büro Reichsminister Speer 1936-1945

Zitierweise: BArch N 1340/...

Bestandssignatur
Bundesarchiv, BArch N 1340
Umfang
693 Aufbewahrungseinheiten; 11,0 laufende Meter
Sprache der Unterlagen
deutsch

Kontext
Bundesarchiv (Archivtektonik) >> Nachlässe und Sammlungen >> Nachlässe >> S

Bestandslaufzeit
1907-1981
Provenienz
Speer, Albert, 1905-1981

Weitere Objektseiten
Online-Beständeübersicht im Angebot des Archivs
Letzte Aktualisierung
16.01.2024, 08:43 MEZ

Objekttyp

  • Bestand

Beteiligte

  • Speer, Albert, 1905-1981

Entstanden

  • 1907-1981

Ähnliche Objekte (12)