• Ergebnis 1 von 1

Olympische Fackel | Spiele der XXX. Olympiade - 2012, London

Objektbezeichnung:
Olympische Fackel
Objektbeschreibung:
Fackel von den Olympischen Spielen 2012 in London. Die 80 cm lange und 800 g schwere Fackel besteht aus einer vergoldeten Aluminiumlegierung. Sie ist mit 8000 Perforationen (Löchern) versehen, jede Perforation steht für einen Fackelläufer des Fackelstaffellaufes. Entworfen haben die Fackel Edward Barber und Jay Osgerby.
Die olympische Flamme wurde am 10. Mai 2012 in Olympia entzündet, erster Fackelläufer war der griechische Schwimmweltmeister Spyros Gianniotis, er übergab die Flamme an den britischen Boxer Alex Loukos. Nach sieben Tagen und etwa 3000 km erreichte das olympische Feuer das alte Olympiastadion in Athen.
Am 19. Mai 2012 startete der Fackelstaffellauf auf dem englischen Festland. Nach 70 Tagen und einer Strecke von über 12.000 km erreichte das olympische Feuer am 27. Juli 2012 das Olympiastadion in London.
Betrieben wurde die Fackel mit einem Propan-Butan Gasgemisch.
Material/Technik:
Aluminium
Maße:
Länge: 80 cm, Gewicht: 800 g
Ereignis:
Herstellung
(wer):
Premier Sheet Metal (Firma)
(wo):
Coventry
(wann):
2012
Ereignis:
Vorlagenerstellung
(wer):
Barber and Osgerby
Bezug (was):
Olympische Spiele; Olympische Sommerspiele 2012; Olympiafackel; Spiele der XXX. Olympiade
Bezug (wo):
London
Verwandtes Objekt und Literatur:
Klassifikation:
Spiele der XXX. Olympiade - 2012, London
Standort:
Deutsches Sport & Olympia Museum, Köln
Inventarnummer:
12/40-2
Rechteinformation:
Deutsches Sport & Olympia Museum
Letzte Aktualisierung: 14.04.2018, 10:16 Uhr

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Adobe Flash Player, um dieses Video anzusehen.

Download the latest player from Adobe

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Olympische Fackel | Spiele der XXX. Olympiade - 2012, London