• Ergebnis 1 von 1

Susanna von Thüngen geborene Hofwart verkauft von Wiesen und Einkünften in Morlesau (Morsaw), Diebach (Dipach) und Obereschenbach an den Abt des Klosters Fulda [Graf] Johann [von Henneberg]. Die Güter hatte die Verkäuferin von ihrem Schwager Hildebrand von Thüngen erworben [vgl. Hochstift Fulda Urkunden 143].

Archivaliensignatur:
StAWü, Hochstift Fulda Urkunden 167
Mehr anzeigen
Alt-/Vorsignatur:
WU 117/106
Hochstift Fulda Urkunden 1469 Juli 24 / III
Mehr anzeigen
Kontext:
Hochstift Fulda Urkunden >> 1.) Einzelregestierung
Mehr anzeigen
Laufzeit:
1480 März 6
Mehr anzeigen
Provenienz:
Hochstift Fulda
Mehr anzeigen
Material:
Pergament
Mehr anzeigen
Formalbeschreibung:
Beschreibstoff bzw. Überlieferung: Perg., Orig., dt.
Mehr anzeigen
Archivalientyp:
Urkunden
Mehr anzeigen
Sprache der Unterlagen:
deutsch
Mehr anzeigen
Sonstige Erschließungsangaben:
Besiegelung/Beglaubigung: Siegler bzw. Siegel: Ausstellerin, unbesch.

Sprache: Deutsch

Literatur: Repertorium: WU VII, 506

Besiegelung/Beglaubigung: Siegler bzw. Siegel: Ausstellerin, unbesch.

Sprache: Deutsch

Literatur: Repertorium: WU VII, 506
Mehr anzeigen
Indexbegriff Person:
Thüngen, Susanna von, geb. Hofwart
Thüngen, Hildebrand von, Ritter
Thüngen, Philipp von
Henneberg, Johann I. Graf von, Kloster Fulda, Abt
Mehr anzeigen
Indexbegriff Ort:
Morlesau (Stadt Hammelburg/Lkr. Bad Kissingen), Wiese
Morlesau (Stadt Hammelburg/Lkr. Bad Kissingen), Einkünfte
Diebach (Stadt Hammelburg/Lkr. Bad Kissingen), Wiese
Diebach (Stadt Hammelburg/Lkr. Bad Kissingen), Einkünfte
Obereschenbach (Stadt Hammelburg/Lkr. Bad Kissingen), Wiese
Obereschenbach (Stadt Hammelburg/Lkr. Bad Kissingen), Einkünfte
Fulda (Hessen), Kloster, Abt
Mehr anzeigen
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Mehr anzeigen
Bestand:
Hochstift Fulda Urkunden
Mehr anzeigen
Weitere Objektseiten:
Rechteinformation:
Alle Rechte des Freistaats Bayern, vertreten durch das beständeverwahrende Archiv, sind vorbehalten: http://www.gda.bayern.de/uploads/media/veroeffentlichungsgenehmigung_2010.pdf
Letzte Aktualisierung: 17.01.2020, 13:10 MEZ