• Ergebnis 1 von 1

Die Bernsteinschule - Eine Keimzelle der Kunst in der Nachkriegszeit

Archivaliensignatur:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, R 4/011 S004047/501
Alt-/Vorsignatur:
V
Kontext:
Fernsehsendungen von Südwest Fernsehen aus dem Jahre 2000 >> Juli 2000
Laufzeit:
31. Juli 2000
Enthältvermerke:
Das Kloster Bernstein, vor 450 Jahren gegründet, zwischen Neckar und Alb, auf halbem Weg zwischen Sulz und Haigerloch gelegen, wurde 1946 in eine Kunstschule umgewandelt, die bekannte Bernsteinschule, nach einer Idee des Malers Paul Kälberer. Dort lehrten berümte Maler, Bildhauer und Graphiker wie Hans Pfeiffer, Max Fürst und HAP Grieshaber. 1955 ging die Zeit der Entwürfe und Experimente zu Ende, nach und nach zogen sie alle aus, die Grieshaber-Schüler und Freunde, als letzter Max Fürst. Ein Rückblick auf die Arbeitsgruppe Bernstein.
Umfang:
29:30
Archivalientyp:
AV-Materialien
Sonstige Erschließungsangaben:
Herkunft: Landesschau unterwegs
Indexbegriff Person:
Baumeister, Willi; Maler, Grafiker, Bühnenbildner, 1889-1955
Fürst, Margot
Fürst, Max
Heckele, Annemarie
Kälberer, Paul
Kiess, Emil
Köhler, Gerhard
Pfeiffer, Hans
Quinte, Lothar
Schmidt-Weber, Annerose
Indexbegriff Ort:
Bernstein : Renfrizhausen, Sulz am Neckar RW
Freudenstadt FDS
Indexbegriff Sache:
Kirche; Katholische Kirche; Kloster Bernstein
Kunstgeschichte; Kloster Bernstein
Künstler; Arbeitsgruppe Bernstein
Schule; Kunstschule Bernsteinschule
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Bestand:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, R 4/011 Fernsehsendungen von Südwest Fernsehen aus dem Jahre 2000
Online-Findbuch im Angebot des Archivs:
Letzte Aktualisierung: 26.04.2018, 15:04 Uhr
URL:
http://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/item/JTA4GPCTFRCMHYD2LE424RD4OQYTFDCM