• Ergebnis 1 von 1

Autopicknickkoffer "Auto-Imbiss"

Objektbezeichnung:
Picknickset
Mehr anzeigen
Objektbeschreibung:
Das Wertheimer Unternehmen Alfi brachte 1961 den "Auto-Imbiss" auf den Markt. Mit zwei Thermoskannen, einem Kühlfach, vier Vesperbrettchen, drei Messern, zwei Löffeln und einem Flaschenöffner war man bestens für ein Picknick ausgestattet. Mit dem Auto wurden die Menschen mobiler, und das Fahren wurde in den 1960er Jahre zunehmend auch zur Freizeittätigkeit. Der „Auto-Imbiss“ lässt sich dank der ausklappbaren Bügel an einem Autositz befestigen und kann deswegen auf Reisen immer dabei sein. Das Picknick kam im 19. Jahrhundert in Mode, damals noch mit Kochgerät. Dank Thermoskannen kann das Kochen heute zumindest reduziert werden, aber die Ausfahrten ins Grüne sind bis heute beliebt. Der „Auto-Imbiss“ konnte dem klassischen Picknickkorb jedoch nicht den Rang ablaufen, denn der wird bis heute noch verwendet, während der „Auto-Imbiss“ fast nur noch im Museum zu sehen ist. [Markus Speidel]
Mehr anzeigen
Maße:
Höhe: 35 cm, Breite: 35 cm, Tiefe: 14 cm
Mehr anzeigen
Ereignis:
Hergestellt
Mehr anzeigen
(wann):
1950-1970
Mehr anzeigen
Bezug (was):
Freizeit
Mobilität
Wirtschaftswunder
Picknick
Verkehrssoziologie
Esskultur/Trinkkultur
Mehr anzeigen
Standort:
Landesmuseum Württemberg, Stuttgart
Mehr anzeigen
Inventarnummer:
VK 2013/345
Mehr anzeigen
Sammlung:
Populär- und Alltagskultur
Mehr anzeigen
Rechteinformation:
Landesmuseum Württemberg
Letzte Aktualisierung: 14.12.2020, 10:00 Uhr

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Adobe Flash Player, um dieses Video anzusehen.

Download the latest player from Adobe

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Autopicknickkoffer "Auto-Imbiss"