• Ergebnis 1 von 1

Bildnis von Friedrich IV., Herzog von Schleswig-Holstein-Gottorf (1671-1702)

Objektbezeichnung:
Grafik
Mehr anzeigen
Objektbeschreibung:
Friedrich IV., Herzog von Schleswig-Holstein-Gottorf, geb. 18.10.1671 auf Gottorf, gefallen 19.7.1702 in der Schlacht bei Klissow (Kliszów) bei Krakau. Regierungsantritt 1694. Eltern: Christian Albrecht, Herzog von Schleswig-Holstein-Gottorf (1641-1694), Friederike Amalie, geb. Prinzesson von Dänemark (1649-1704). Ehefrau: Hedwig Sophie, Prinzessin von Schweden (1681-1708). Friedrich IV., der ältere der beiden Söhne Herzog Christian Albrechts, betrieb dem dänischen König gegenüber eine aggressive Politik, mit der er dank der Unterstützung durch Schweden Erfolg hatte. Er war in seinem Wesen seinem Schwager, König Karl XII. von Schweden, sehr ähnlich und nahm in dessen Dienst am Großen Nordischen Krieg teil. Er fiel 1702 in der Schlacht bei Klissow in Polen. Der Hofmaler Weyandt porträtierte ihn also mit Recht in Harnisch und mit Hermelinumhang. Der Kupferstich nach dem Gemälde wurde für den Druck der Leichenpredigt von Heinrich Muhlius ausgeführt. Er verstärkt den militärischen Ausdruck noch durch die Trophäen, die am Fuße des Porträts arrangiert sind, und durch den Lorbeer, der es einrahmt. Darüber steht der Wahlspruch des Herzogs: "Constantia et Labore" (Durch Standhaftigkeit und Mühe). (9 Friedrich IV. Herzog von Schleswig-Holstein-Gottorp).
weitere Objektbezeichnung: Kupferstich nach einer Zeichnung
Mehr anzeigen
Material/Technik:
Papier
Kupferstich
Mehr anzeigen
Maße:
Papier: H: 48,47 cm, B: 35,6 cm Bildmaße: H: 39,2 cm, B: 27,7 cm
Mehr anzeigen
Ereignis:
Herstellung
Mehr anzeigen
(wer):
Mehr anzeigen
(wann):
um 1705
Mehr anzeigen
Bezug (was):
Ikonographie: halbfiguriges Porträt
Mehr anzeigen
Beschriftung:
Signatur: bezeichnet (o. im Schrifband: CONSTANTIA ET LABORE 1702.), bezeichnet (im Sockel: Serenissimus Princeps ac Dominus, Dominus FRIDERICUS IV. Hæres Norvagiæ, Supremus Dux Slesvici Dux Holsatiæ, Stormariæ, et Ditmarsiæ, Comes in Oldenburg et Delmenhorst.), bezeichnet (u. l.: L: Weyandt delin.), bezeichnet (u. r.: P. van Gunst sculp.)
Mehr anzeigen
Verwandtes Objekt und Literatur:
Dokumentiert in: Historische Landeshalle für Schleswig-Holstein (Hrsg.): Katalog der Portraitsammlung mit kurzen Biographien. Gruppenbilder, Kiel: A. F. Jensen, 1903
Dokumentiert in: Faaborg, N. L.: Danske grafiske Portrætter. Kongehuset, Kopenhagen, 1980
Dokumentiert in: Spielmann, Heinz (Hrsg.) / Jan Drees (Hrsg.): Die Herzöge und ihre Sammlungen (=Gottorf im Glanz des Barock, I), Schleswig: Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum, 1997
Dokumentiert in: Biographisches Lexikon für Schleswig-Holstein und Lübeck (=Band 12), Neumünster: Wachholtz Verlag 2006
Dokumentiert in: Adriansen, Inge (Hrsg.) / Jens Ahlers (Hrsg.) / Dieter Lohmeier (Hrsg.): Die Herzöge von Schleswig und Holstein : Ausstellungskatalog. Hertugerne af Slesvig og Holsten : Udstillingskatalog, Kiel: Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek, 2008
Mehr anzeigen
Klassifikation:
Zeichnung / Grafik (Sachgruppe)
Mehr anzeigen
Standort:
Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek - Landesgeschichtliche Sammlung Landesgeschichtliche Sammlung, Kiel
Mehr anzeigen
Inventarnummer:
P4-F-68
Mehr anzeigen
Geliefert über:
Rechteinformation:
Weyandt, Ludwig
Letzte Aktualisierung: 26.02.2021, 12:09 MEZ

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Adobe Flash Player, um dieses Video anzusehen.

Download the latest player from Adobe

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Bildnis von Friedrich IV., Herzog von Schleswig-Holstein-Gottorf (1671-1702)