• Ergebnis 1 von 1

Kurfürst Joachim Friedrich von Brandenburg bekennt, dass ihm Asche von Mahrenholtz 30.000 Reichstaler auf 12 Jahre geliehen hat mit Bürgschaft von Eustachius von Münchhausen auf Leitzkau, Gebhard und Ludolf von Alvensleben auf Neugatersleben und Hundisburg, Ludolf von...

Vollständiger Titel:
Kurfürst Joachim Friedrich von Brandenburg bekennt, dass ihm Asche von Mahrenholtz 30.000 Reichstaler auf 12 Jahre geliehen hat mit Bürgschaft von Eustachius von Münchhausen auf Leitzkau, Gebhard und Ludolf von Alvensleben auf Neugatersleben und Hundisburg, Ludolf von Alvensleben auf Erxleben, Ludwig und Hans Ernst von der Asseburg auf Schermcke und Peseckendorf, Hans Kotze in Groß Germersleben, Günzel von Bartensleben auf Wolfsburg, Achaz und Philipp von Quitzow, Joachim von der Schulenburg auf Lochnitz und Lübbenau, Levin und Hans von der Schulenburg in Bötzendorf. am tage Michaelis Archangeli,. Egenstedt. Siegel des Kurfürsten an schwarz-weißer Schnur und (bei den der Zeugen) des Levin von der Schulenburg sowie der Brüder Levin und Hans von der Schulenburg am Pressel fehlen
Archivaliensignatur:
Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz, VII. HA, Haussachen der Landesherren Nr. 137
Kontext:
Urkunden >> A. Brandenburgische Urkunden >> A.02 Haussachen der Landesherren >> A.02.04 Kredite und Schulden >> A.02.04.03 Schulden der Landesherren
Laufzeit:
1601 September 29.
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Bestand:
VII. HA Urkunden
Rechteinformation:
Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz
Letzte Aktualisierung: 04.06.2020, 11:21 Uhr