• Ergebnis 1 von 1

Limburg, Eschhöfer Weg, Roßmarkt 12

Denkmalart:
Baudenkmal
Land:
Hessen
Kreis:
Limburg-Weilburg
Ort:
Limburg
Ortsteil:
Limburg
Straße und Hausnummer:
Eschhöfer Weg, Roßmarkt 12
Bezeichnung:
Ehem. Stadtbefestigung mit dem ''Huttig''
Beschreibung:
Das längste erhaltene Teilstück der Stadtmauer der Zeit um 1220/30 erstreckt sich über circa 200 Meter entlang der Eschhöfer Straße und bildet die Umfriedung des sog. Bischofsgartens. Das im 18./19. Jahrhundert vernachlässigte, ursprünglich circa neun Meter hohe Bruchsteinmauerwerk war in großen Bereichen zerstört bzw. gänzlich eingestürzt, so dass es bei seiner Wiederherstellung im Jahre 1935 stark erneuert werden musste. Hierbei konnte jedoch zum Teil erhaltenes altes Steinmaterial – Basalt-, Kalkstein- und Schalsteinbrocken – genutzt werden. Die bei der Sanierung angefügten äußeren Stützpfeiler entsprechen wohl nicht dem mittelalterlichen Bestand, wohingegen die großen Spitz- und Rundbögen auf der Innenseite der Mauer der originalen Gestaltung gleichkommen. Von den ursprünglichen Schießscharten, der Befestigung des ehemaligen hölzernen Wehrganges sowie zwei in den Quellen erwähnten Wachttürmchen blieben keine Spuren erhalten.Am nördlichen Ende des Mauerverlaufs erhebt sich auf dem Gelände des "Hauses der Kirche" der unregelmäßig geformte Unterbau eines "Huttig" genannten Türmchens aus Bruchsteinmauerwerk, der von einem neuzeitlichen achteckigen Gartenhäuschen mit flacher Glockenhaube bekrönt wird.
Rechteinformation:
Landesamt für Denkmalpflege Hessen
Letzte Aktualisierung: 11.04.2018, 18:18 Uhr

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Adobe Flash Player, um dieses Video anzusehen.

Download the latest player from Adobe

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Limburg, Eschhöfer Weg, Roßmarkt 12