• Ergebnis 1 von 1

Becken (Gefäß)

Objektbeschreibung:
Getriebenes Becken aus einer Kupferlegierung mit graviertem/ziseliertem und silber- und kupfertauschiertem Dekor. Das Becken mit einem gerundeten Boden ist außen unterhalb des Randes mit einer monumentalen Ehreninschrift versehen, die den Namen des Zangidenfürsten al-Malik al-Muʿazzam Mahmud nennt. Diese und weitere, auf dem schmalen Rand erscheinende Inschriften sind mit Silber und Kupfer tauschiert. Der Boden ist innen mit einem Tierfries in einem Strahlenkranz verziert. Bei der Dekortechnik des Tauschierens werden dünne Metalldrähte, z.B. aus Silber, Kupfer oder auch Gold, in vorgegebenen Mustern in das zu verzierende Objekt eingehämmert. Hier sind die Einlagen aber weitgehend ausgefallen.
Material/Technik:
Kupferlegierung, Silber, getrieben, graviert/ziseliert, tauschiert
Maße:
Durchmesser: 41 cm
Höhe: 16 cm
Gewicht: 2630 g
Ereignis:
Herstellung
(wo):
Herkunft (Allgemein): Dschazira; Herkunft (Allgemein): Irak; Herkunft (Allgemein): Syrien; Herkunft (Allgemein): Türkei
(wann):
Anfang 13. Jahrhundert
Klassifikation:
Metall
Standort:
Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin
Inventarnummer:
I. 3570
Rechteinformation:
Museum für Islamische Kunst, Staatliche Museen zu Berlin
Letzte Aktualisierung: 28.06.2019, 13:41 Uhr

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Adobe Flash Player, um dieses Video anzusehen.

Download the latest player from Adobe

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Becken (Gefäß)