• Ergebnis 1 von 1

König Ruprecht erneuert der Stadt Ulm das von seinen Vorfahren am Reiche verliehene Recht "haller mit crutze und hande zu schlagen". Diese Münze soll in Schwaben und anderswo im Reiche "werung sin und gang haben". Ulm darf sich mit andern Städten zusammentun und soll...

Archivaliensignatur:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, H 51 U 1046
Mehr anzeigen
Kontext:
Kaiserselekt >> Urkunden
Mehr anzeigen
Laufzeit:
1401 August 10
Mehr anzeigen
Provenienz:
Reichsstadt Ulm
Mehr anzeigen
Archivalientyp:
Urkunden
Mehr anzeigen
Sprache der Unterlagen:
Deutsch
Mehr anzeigen
Sonstige Erschließungsangaben:
Ausstellungsort: Ulm

Aussteller: Ruprecht, König

Empfänger: Stadt Ulm

Überlieferungsart: Ausfertigung

Siegelbeschreibung: Siegel fehlt

Publiziertes Regest: Regesten Pfalzgrafen 2 n. 1366
Mehr anzeigen
Indexbegriff Person:
Indexbegriff Ort:
Ulm UL
Mehr anzeigen
Digitalisat im Angebot des Archivs:
Bestand:
Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, H 51 Kaiserselekt
Mehr anzeigen
Online-Findbuch im Angebot des Archivs:
Weitere Objektseiten:
Letzte Aktualisierung: 07.12.2021, 17:53 MEZ

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Adobe Flash Player, um dieses Video anzusehen.

Download the latest player from Adobe

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

König Ruprecht erneuert der Stadt Ulm das von seinen Vorfahren am Reiche verliehene Recht "haller mit crutze und hande zu schlagen". Diese Münze soll in Schwaben und anderswo im Reiche "werung sin und gang haben". Ulm darf sich mit andern Städten zusammentun und soll...