• Ergebnis 1 von 1

Kläger: Christopher Mothes, Kaufmann in Hamburg (Beklagter).- Beklagter: Wilhelm Middelborg, namens seiner Frau, der Witwe des Peter von Kampen, Kaufmann in Hamburg (Kläger).- Streitgegenstand: Appellationis; Eidesleistung oder Beweisführung durch den Kläger in einem...

Vollständiger Titel:
Kläger: Christopher Mothes, Kaufmann in Hamburg (Beklagter).- Beklagter: Wilhelm Middelborg, namens seiner Frau, der Witwe des Peter von Kampen, Kaufmann in Hamburg (Kläger).- Streitgegenstand: Appellationis; Eidesleistung oder Beweisführung durch den Kläger in einem in die Revision vor dem Obergericht gehenden Streit um die Bezahlung von 3643 Mark für eine Partie Leinen, die Peter von Kampen 1705 an Hinrich Nibbe(n) Witwe & Pedro Wille (Wilde) in Lissabon gesandt und die der Kläger angeblich eigenmächtig aus dem Zoll geholt und verkauft hatte; Hinweis des Klägers, dass er als damaliger "Comtoir-Diener" der Firma Nibbe & Wille nicht haftbar gemacht werden könne
Mehr anzeigen
Archivaliensignatur:
Staatsarchiv Hamburg, 211-2_M 70
Mehr anzeigen
Alt-/Vorsignatur:
M 3769
Mehr anzeigen
Kontext:
Reichskammergericht >> M
Mehr anzeigen
Laufzeit:
1705-1722(1723)
Mehr anzeigen
Enthältvermerke:
Enthält: Prokuratoren: Kläger: Lt. Conrad Franz von Steinhausen. Beklagter: Dr. Johann Goy.- Instanzen: 1. Obergericht 1721-1722. 2. Reichskammergericht (1723).- Darin: Geschäftsbriefe und Rechnungen der beteiligten Kaufleute aus der Zeit 1705-1721; Gutachten der Juristen-Fakultät der Universität Helmstedt von 1722.
Mehr anzeigen
Archivalientyp:
Archivale
Mehr anzeigen
Sonstige Erschließungsangaben:
Verwandte Bestände / Verzeichnungseinheiten: 741-4_S11268 (Bestelleinheit) [Mikroverfilmung von]
Mehr anzeigen
Bestand:
211-2 Reichskammergericht
Mehr anzeigen
Weitere Objektseiten:
Rechteinformation:
Rechteinformation beim Datengeber zu klären.
Letzte Aktualisierung: 30.03.2022, 14:07 MESZ