• Ergebnis 1 von 1

16,7/2 Reichskommissar für Überwachung der öffentlichen Ordnung und Nachrichtensammelstelle im Reichsministerium des Innern - Reproduktionen (Bestand)

Bestandssignatur:
Staatsarchiv Bremen (STAB), 16,7/2
Kontext:
Staatsarchiv Bremen (STAB) (Archivtektonik) >> Schriftgut von modernen Behörden, Gerichten, öffentlich-rechtlichen Anstalten und Körperschaften >> Zentrale Angelegenheiten und Inneres >> Inneres
Bestandslaufzeit:
1920 - 1933
Bestandsbeschreibung:
Erläuterung:
Seit 1919 bestanden in vielen deutschen Ländern politische Nachrichtendienste, so etwa in Bremen die Nachrichtenstelle der Polizeidirektion. Zusätzlich hierzu wurde 1920 von der Reichsregierung ein eigenständiger Reichskommissar für Überwachung der öffentlichen Ordnung eingesetzt, der bis 1929 amtierte. Seine Aufgaben gingen danach auf die Nachrichtensammelstelle im Reichsministerium des Innern über, die bis 1933 bestand. Die 1979 erschiene Mikrofiche-Edition des Bestands wurde angekauft.

Inhalt:
Lageberichte und Meldungen über die politische Lage im Reichsgebiet und teilweise im Ausland
Umfang:
400 Mikrofiches (MB 5)
Verwandte Bestände und Literatur:
Literaturhinweis:
Ernst Ritter, Lageberichte (1920-1929) und Meldungen (1929-1933). Reichskommissar für Überwachung der öffentlichen Ordnung und Nachrichtensammelstelle im Reichsministerium des Innern. Einleitung und Indices, München/New York/London/Paris 1979.
Online-Beständeübersicht im Angebot des Archivs:
Link zum Objekt beim Datengeber nicht verfügbar
Letzte Aktualisierung: 19.04.2018, 09:22 Uhr

Ähnliche Objekte

URL:
http://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/item/7FLN5VKHY7RTOL6RIRYNBQYNEJ6UQLBG