• Ergebnis 1 von 1

Der Stuhl des alten Müllers

Objektbezeichnung:
Installation
Objektbeschreibung:
Der Künstler Anatol studierte von 1964 bis 1972 unter anderem bei Joseph Beuys an der Düsseldorfer Kunstakademie, war bis zu seiner Pensionierung auch Polizist in Düsseldorf und lebt heute auf der Museumsinsel Hombroich. Seine bevorzugten Materialien als Bildhauer sind Stahl, Stein und Holz. Für den "Stuhl des alten Müllers" verwendete er alte Mühlenbalken aus Eiche. Ein Grundgedanke seiner künstlerischen Arbeit ist die Veränderbarkeit einer Skulptur, zum Beispiel beim "Zeitungsmann" auf Hombroich, der durch das Bekleben vieler Menschen irgendwann von einer Eisen- zu einer Papierskulptur wird. Auch der "Stuhl" ist bereits stark von Efeu umwuchert und nur noch zur Hälfte als Holzstuhl zu erkennen. So wird nach und nach das Kunstwerk Teil der Natur und ist wie diese ständig der Veränderung ausgesetzt.

Claudia Jansen
Material/Technik:
Eiche
Ereignis:
Herstellung
(wann):
1980
Klassifikation:
Installation (Sachgruppe)
Standort:
Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf
Inventarnummer:
KA.SB462
Letzte Aktualisierung: 22.07.2020, 10:16 Uhr

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Bitte aktualisieren Sie Ihren Adobe Flash Player, um dieses Video anzusehen.

Download the latest player from Adobe

Medienwiedergabe nicht möglich

Die Mediendatei kann nicht angezeigt werden.

Der Stuhl des alten Müllers