• Ergebnis 1 von 1

Kläger: Johann Hermann Castrop und andere Gläubiger des Johann Hinrich Pichel in Hamburg.- Beklagter: Rat der Stadt Hamburg.- Streitgegenstand: Mandati de exequendo propriam sententiam in rem iudicatem prolapsam cum clausula; Vollstreckung eines Urteils des...

Vollständiger Titel:
Kläger: Johann Hermann Castrop und andere Gläubiger des Johann Hinrich Pichel in Hamburg.- Beklagter: Rat der Stadt Hamburg.- Streitgegenstand: Mandati de exequendo propriam sententiam in rem iudicatem prolapsam cum clausula; Vollstreckung eines Urteils des Obergerichts nach "Desertwerden" der Appellation vor dem Reichskammergericht in einem Streit zwischen den Klägern und Johann Christian Pichel, Benefizial-Erbe seines Bruders Johann Hinrich Pichel, wegen der Haftung für die Schulden des Johann Hinrich Pichel
Mehr anzeigen
Archivaliensignatur:
Staatsarchiv Hamburg, 211-2_C 10
Mehr anzeigen
Alt-/Vorsignatur:
C 405
Mehr anzeigen
Kontext:
Reichskammergericht >> C
Mehr anzeigen
Laufzeit:
1734,1751-1758
Mehr anzeigen
Enthältvermerke:
Enthält: Prokuratoren: Kläger: Lt. Ferdinand Wilhelm Brand. Beklagter: Lt. Lukas Andreas von Bostell.- Instanzen: 1. Reichskammergericht (1757-1758).- Darin: Testament von 1734 der Anna Gerdruth Timmermann, geb. Uphoff, Mutter des Johann Hinrich und des Johann Christian Pichel; Abrechnung des Johann Christian Pichel über den Nachlass des Johann Hinrich Pichel 1751.
Mehr anzeigen
Archivalientyp:
Archivale
Mehr anzeigen
Sonstige Erschließungsangaben:
Verwandte Bestände / Verzeichnungseinheiten: 741-4_S11081 (Bestelleinheit) [Mikroverfilmung von]
Mehr anzeigen
Bestand:
211-2 Reichskammergericht
Mehr anzeigen
Weitere Objektseiten:
Rechteinformation:
Rechteinformation beim Datengeber zu klären.
Letzte Aktualisierung: 30.03.2022, 14:05 MESZ