• Ergebnis 1 von 1

1223. Der Osnabrücker Bischof Adolf bekundet, dass der Streit zwischen Johannes von Astrup und Albero Buno {Bruno} von Dissen über den Zehnten zu Nolle dadurch beigelegt sei, dass Albero dem Johannes elf Mark zahlt und als Zehntlöse für den großen Zehnten jährlich...

Vollständiger Titel:
1223. Der Osnabrücker Bischof Adolf bekundet, dass der Streit zwischen Johannes von Astrup und Albero Buno {Bruno} von Dissen über den Zehnten zu Nolle dadurch beigelegt sei, dass Albero dem Johannes elf Mark zahlt und als Zehntlöse für den großen Zehnten jährlich dreieinhalb Schillinge sowie den kleinen Zehnten zu zahlen verspricht. Ausfertigung, Pergament. Siegel des Bischofs (Westfälische Siegel 50,3) an Pergamentstreifen. Osnabrücker Urkundenbuch 2,166
Mehr anzeigen
Archivaliensignatur:
Diözesanarchiv Osnabrück, BAOS U1 1223 I
Mehr anzeigen
Kontext:
U1 Domarchiv, Ma20, Jostes
Mehr anzeigen
Laufzeit:
1223
Mehr anzeigen
Archivalientyp:
Urkunden
Mehr anzeigen
Sonstige Erschließungsangaben:
Personennamen: Adolf von Tecklenburg, Bischof (1216-1224); Albero Buno

Literatur: Justus Mösers sämmtliche Werke, hg. von B. R. Abeken, Bd. 8: Osnabrückische Geschichte, Theil 4: Urkunden zur Osnabrückischen Geschichte, Berlin 1843, Nr. 127 ; Westfälisches Urkundenbuch 3,019
Mehr anzeigen
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Mehr anzeigen
Bestand:
10.1 U1 Domarchiv, Ma20, Jostes
Mehr anzeigen
Rechteinformation:
Rechteinformation beim Datengeber zu klären.
Letzte Aktualisierung: 09.07.2020, 08:37 MESZ