• Ergebnis 1 von 1

Kläger: Johann Anton Schmidt in Hamburg, namens seiner Mutter Anna Maria Schmidt, geborene Brasch(e), Witwe des Johann Schmidt, Ratsherr in Parchim (Beklagter).- Beklagter: Lt. Johann Henrich Rassow in Hamburg als Bevollmächtigter des Johann Friedrich Jales, Kaufmann...

Vollständiger Titel:
Kläger: Johann Anton Schmidt in Hamburg, namens seiner Mutter Anna Maria Schmidt, geborene Brasch(e), Witwe des Johann Schmidt, Ratsherr in Parchim (Beklagter).- Beklagter: Lt. Johann Henrich Rassow in Hamburg als Bevollmächtigter des Johann Friedrich Jales, Kaufmann in London (Kläger).- Streitgegenstand: Appellationis; Provokationsklage, Kautionsleistung durch Auswärtige und Aufhebung von Befehlen des Bürgermeisters über den Arrest von Geldern in einem bis in die Revision gehenden Streit um die Erbschaft des in Lübeck verstorbenen Jacob Brasch zwischen der Schwester und dem adoptierten Stiefsohn des Erblassers
Mehr anzeigen
Archivaliensignatur:
Staatsarchiv Hamburg, 211-2_S 99
Mehr anzeigen
Alt-/Vorsignatur:
S 6259
Mehr anzeigen
Kontext:
Reichskammergericht >> S
Mehr anzeigen
Laufzeit:
1697-1738
Mehr anzeigen
Enthältvermerke:
Enthält: Prokuratoren: Kläger: Dr. Johann Nicolaus Schmid (1733). Dr. Johann Jacob von Zwierlein (1738). Beklagter: Dr. Johann Goy.- Instanzen: 1. Obergericht 1729-1733. 2. Reichskammergericht 1733-1738.- Darin: Ehezärter von 1697 zwischen Jacob Brasch, Prokurator in Hamburg, und Catharina Jales, Witwe des Jacob Jales, Kirchgeschworener zu St. Jakobi; Attest von 1732 des Rats der Stadt Parchim über die Höhe des Nachlasses des Anton Brasch, Kaufmann in Parchim und Vater des Erblassers; Rat- und Bürgerschluss von 1733 in Bezug auf die Verfügung über Erbgüter durch Bürger der Stadt und Auswärtige sowie eine gutachterliche Äußerung von 1735 durch Hamburger Juristen über die Berücksichtigung der Erbgüter in Erbschaftsfällen.
Mehr anzeigen
Sonstige Erschließungsangaben:
Verwandte Bestände / Verzeichnungseinheiten: 741-4_S11353 (Bestelleinheit) [Mikroverfilmung von]
Mehr anzeigen
Digitalisat im Angebot des Archivs:
kein Digitalisat verfügbar
Mehr anzeigen
Bestand:
211-2 Reichskammergericht
Mehr anzeigen
Rechteinformation:
Rechteinformation beim Datengeber zu klären.
Letzte Aktualisierung: 21.07.2020, 16:28 MESZ