Martin Crusius

Martin Crusius

Historiker, Klassischer Philologe, Schriftsteller, Rhetoriker, Lehrer
Geboren: 19. September 1526, Grebern bei Bamberg
Gestorben: 14. Februar 1607, Tübingen


Thema in:

  1. Leichenpredigten zu Mitgliedern der Familien Laubsky, Lansius (Lanß), Lang, Lagus, von Lammersheim, Laiblin, von Landau, Laubenberger und Laubmar (Laubmeier)
    1593-1754, Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, J 67 Sammlung von gedruckten Leichenreden und anderen Anlassreden (mit Karteien zu den Leichenpredigtensammlungen der Württ. Landesbibliothek und des fürstlich Hohenlohischen Archivs in Neuenstein)
  2. Leichenpredigten zu Mitgliedern der Familien Clessius, Chemlin, Cöppen, Cummerell, Consbruch, Cotta, Crusius und Cull
    1600-1793, Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, J 67 Sammlung von gedruckten Leichenreden und anderen Anlassreden (mit Karteien zu den Leichenpredigtensammlungen der Württ. Landesbibliothek und des fürstlich Hohenlohischen Archivs in Neuenstein)
  3. Die Kaisertochter Irene und der Knabe Friedrich Schiller - Geschichten rund ums Kloster Lorch
    13. April 2002, Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, R 3/005 Hörfunksendungen des SWR aus dem Jahre 2002
  4. Katharina Crusius, geb. Vetscher, Ehefrau des Martin Crusius, Mag., Prof. phil. (artium) und Dekan der Universität: Inventur der Hinterlassenschaft
    1599, Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart, A 275 Inventuren, Teilungen [...] Tübinger Universitätsangehöriger
Alle Objekte (12)
URL:
http://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/entity/118677446