Andreas Georg Friedrich von Rebmann

Andreas Georg Friedrich von Rebmann

Jurist, Publizist
Geboren: 24. November 1768, Sugenheim/Franken
Gestorben: 16. September 1824, Wiesbaden

Beteiligt an:

  1. ˜Dieœ Deutschen in Mainz : Beiträge zur Geschichte der Partheisucht unserer Tage aus geistlichen Akten gezogen
    Rebmann, Andreas Georg Friedrich von. - Mainz : Pfeiffer, [1798]
  2. Beleuchtung der Kernerischen Schrift: Über reichsständisches Abzugrecht und ritterschaftliche Abzugsfreiheit
    Rebmann, Andreas Georg Friedrich von. - Regensburg : Montag u. Weiß, 1791
  3. Versuch über die Frage: ob ein Herr seinen verpflichteten Beamten ohne Ursache seiner Dienste entsetzen oder entlaßen könne? : nebst einer Zugabe
    Rebmann, Andreas Georg Friedrich von. - Regensburg : Montag, 1791
  4. ˜Dasœ neue graue Ungeheuer. 4, 4. 1796
    Rebmann, Andreas Georg Friedrich von. - Upsala [i.e. Hamburg] : Erichson [i.e. Vollmer], 1796
Alle Objekte (85)

Thema in:

  1. Georg Friedrich Rebmann : (1768 - 1824) ; Autor, Jakobiner, Richter
    Wadle, Elmar. - Sigmaringen : Thorbecke, 1997
  2. ˜Derœ Jurist Johann Andreas Georg Friedrich Rebmann zwischen Revolution und Restauration
    Wirth, Christian. - Frankfurt am Main ; Berlin ; Bern ; New York ; Paris ; Wien : Lang, 1996
Alle Objekte (2)
URL:
http://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/entity/118598775