Heinrich Andreas Walther

Heinrich Andreas Walther

Evangelischer Theologe, Pfarrer
Geboren: 21. Dezember 1696, Biebertal-Königsberg
Gestorben: 5. November 1748, Frankfurt am Main

Beteiligt an:

  1. Die Undankbarkeit gegen Gott als ein recht schändliches und strafbares Laster: aus Luc. XVII. v. 17. 18.
    Erschienen in: Samlung auserlesener und überzeugender Canzel-Reden, Nach dem Glauben der Auserwählten Gottes und der Erkentniß der Wahrheit zur Gottseligkeit. Ueber Wigtige Wahrheiten der geoffenbahrten Lehre Gottes und unsers Heilandes Jesu Christi; 2.1739
  2. Vollständiges Diarium Von den Merckwürdigsten Begebenheiten, Die sich vor, in und nach der Höchst-beglückten Wahl und Crönung Des Allerdurchlauchtigsten, Großmächtigsten und Unüberwindlichsten...
    Erschienen in: Vollständiges Diarium Von den Merckwürdigsten Begebenheiten, Die sich vor, in und nach der Höchst-beglückten Wahl und Crönung Des Allerdurchlauchtigsten, Großmächtigsten und Unüberwindlichsten Fürsten und Herrn, Herrn Carls des VII. Erwehlten Römischen Kaysers, ... Im gantzen Heil. Röm. Reich, Und sonderlich in dieser Freyen Reichs- und Wahl-Stadt Franckfurt am Mayn zugetragen
  3. Brief von Heinrich Andreas Walther an August Hermann Francke
    Francke, August Hermann. - 1726
  4. Brief von Heinrich Andreas Walther an August Hermann Francke
    Francke, August Hermann. - 1717
Alle Objekte (13)
URL:
http://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/entity/117131911