Coding da Vinci Süd - der Kultur-Hackathon: Die Preisverleihung in Nürnberg

Coding da Vinci Süd richtet sich an alle Kulturinstitutionen in Bayern und Baden-Württemberg, und bezieht neben den Museen, Bibliotheken und Archiven auch gezielt die Sammlungen der Hochschulen mit ein. Um wissenschaftlichen Sammlungen und Universitätsbibliotheken die Möglichkeit zu geben, sich mit einem Datensatz zu beteiligen und das Event in das Lehrprogramm der Institut und Lehrstühle einzubinden, wurde das Veranstaltungsformat in den letzten Wochen des Sommersemesters 2018 vorgestellt. 

Es können Bilder und Texte für eine kreative Bearbeitung zur Verfügung gestellt werden, aber auch Sound- und Filmdateien, 3D-Scans, sphärische Bildsequenzen und natürlich viele Metadaten sind für das Event spannend. Alle Daten werden unter freien Lizenzen im Coding da Vinci Datenportal bereitgestellt und können so von den Teilnehmern kreativ genutzt, beliebig remixt, neu kontextualisiert oder anderweitig zum Leben erweckt werden.

In einer großen Abschlussveranstaltung am 18. Mai 2019 in der Tafelhalle – KunstKulturQuartier, Nürnberg werden die Ergebnisse des Kultur-Hackathons Coding da Vinci Süd der Öffentlichkeit vorgestellt. Und im Anschluss an eine Keynote von Prof. Dr. Dr. h.c. Julian Nida-Rümelin wird die Jury von Coding da Vinci Süd besonders herausragende Projekte prämieren.

Mehr Informationen: https://codingdavinci.de/events/sued/

Auf Twitter: https://twitter.com/cdvsued // Hashtag #codingdavinci

Veranstaltungsdetails

Art der Veranstaltung:
Konferenz
Datum:
18.05.2019 - 10:00 bis 18.05.2019 - 18:00
Ort:
Tafelhalle, Äußere Sulzbacher Straße 62, 90491 Nürnberg