Am 28. November 2012 ging die erste öffentliche Betaversion der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB) online: Aus diesem Anlass möchten wir Revue passieren lassen, was vorher war und was danach kam.

Am 2. Dezember 2017 enthüllen wir die Gewinner des diesjährigen Kultur-Hackathons Coding da Vinci. Der Programmierwettbewerb um die digitalisierten Kulturdaten des Landes läuft auf der Zielgeraden ein. Apps für das Smartphone, Twitterfeeds, Big-Data Visualisierung, interaktive Websites, Virtual Reality.

Jede gute Veranstaltung beinhaltet einen handfesten Skandal. So auch das Kick-off Wochenende am 21./22. Oktober 2017 von Coding da Vinci, unserem Kulturhackathon in Berlin. Nun liegt der erwähnte Skandal in diesem Fall schon etwas zurück: Es geht bzw. ging um einen Opernsänger, einen Reichsbahner und um historische Eisenbahntickets von Mitte des 19. bis Anfang des 20. Jahrhunderts...

Mehr als 120 interessierte Teilnehmer verfolgten den 2. Informationstag Brandenburg.digital unter dem Titel „Digitale Nachhaltigkeit“, der am 13. September 2017 in den Räumen der Fachhochschule Potsdam stattfand.

Am 21. Oktober startet Coding da Vinci. Coding da Vinci ist der Kultur-Hackathon in Deutschland: Aus frei lizenziertem und digitalisiertem Kulturgut werden frei nachnutzbare Anwendungen. Denn Coding da Vinci vernetzt technikaffine und kulturbegeisterte Communities mit Kultur­insti­tu­tionen.

Seit 2014 veranstaltet die Deutsche Digitale Bibliothek gemeinsam mit ihren Partnern Servicestelle Digitalisierung Berlin, Open Knowledge Foundation Deutschland und Wikimedia Deutschland den ersten deutschen Kultur-Hackathon, in dessen Zentrum die freie Verfügbarkeit und Nutzbarkeit von Kulturdaten stehen.

Bereits zum siebten Mal finden sich internationale Experten aus Kulturinstitutionen, Wissenschaft, Gesellschaft und Politik zusammen, um am 19. & 20. Oktober 2017 in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt am Main zu diskutieren, wo die Chancen und Grenzen der Zusammenarbeit liegen...

Save the Date: Im September ist die Deutsche Digitale Bibliothek auf dem DGI-Forum in Wittenberg und auf dem 2. Informationstag Brandenburg.digital in Potsdam!

Der 106. Bibliothekartag fand vom 30. Mai bis 2. Juni an der Frankfurter Messe statt und bot unter dem Titel „Medien – Menschen – Märkte“ den 3.500 BesucherInnen ein reichhaltiges Programm zur Information und Fortbildung für BibliothekarInnen.

Seit dem Jahr 1900 findet der Deutsche Bibliothekartag jährlich statt, das allererste Mal in Marburg als nationale Fortbildungsveranstaltung für Bibliothekare/innen wissenschaftlicher Bibliotheken. Der diesjährige Bibliothekartag vom 30.5.–2.6.17 wird in Frankfurt am Main veranstaltet, wie zuletzt 1998 – damals noch unter dem Motto „nur, was sich ändert, bleibt“.