Konferenz: „Zugang gestalten! Mehr Verantwortung für das kulturelle Erbe“ 19.-21. Oktober 2022

Seit 2011 wird die internationale Konferenzreihe „Zugang gestalten!“ durchgeführt und von der Deutschen Digitalen Bibliothek als Partnereinrichtung mitgestaltet. Der diesjährige Schwerpunkt widmet sich dem Thema „Digitale Verfügbarkeit – Globale Rezeption: Welche Auswirkungen hat der erleichterte Zugang zum kulturellen Erbe auch über Ländergrenzen hinweg?“ 

Vom 19. bis 21. Oktober 2022 wird an der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg in unterschiedlichen Keynotes, Vorträgen und Diskussionen verhandelt, inwiefern Zeugnisse, die das eigene Land betreffen, aber an anderer Stelle dieser Welt zugänglich gemacht werden, auch das eigene Selbstverständnis beeinflussen. Worin unterscheiden sich die Einschätzungen von bestimmten Ereignissen oder Zeugnissen in verschiedenen Teilen der Welt und aus unterschiedlichen kulturellen Traditionen heraus? Wo fördert die digitale Verfügbarkeit die internationale Kooperation, wo führt dies zu neuen Erkenntnissen? Wie wirkt sich der globale Austausch über das kulturelle Erbe aus, wo verbindet er und wo sind unterschiedliche Vorstellungen und Erwartungen nur schwer vermittelbar? 

Lichthof Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg mit Zugang gestalten Logo
Lichthof Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg mit Zugang gestalten Logo

Die Deutsche Digitale Bibliothek beteiligt sich mit Panel, Vortrag und Moderation am Konferenzprogramm: 

Donnerstag, 20. Oktober, 16:00 – 17:30 Uhr 

Panel 3: „Mehr als die Summe der Teile“ (Moderation: Astrid B. Müller (Deutsche Digitale Bibliothek)

Wie wird die Rezeption von Kultur(en) durch Digitalisierung und der damit möglichen Veröffentlichung und Zusammenführung kultureller Zeugnisse aus unterschiedlichen Quellen beeinflusst? Die vorgestellten Projekte gehen der Frage nach, wie sich Standpunkte und Sichtweisen auf neu oder anders zugängliche Sammlungen verändern – bei den Macher*innen ebenso wie beim Publikum.

In dem von Astrid B. Müller (Deutsche Digitale Bibliothek, Kommunikation, Presse, Marketing) kuratierten Panel stellen u.a. unsere Kolleginnen Romy Köhler und Lisa Quade (Deutsche Digitale Bibliothek) mit ihrem Vortrag „Mutual Participation – Auf dem Weg zum Portal Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten in der Deutschen Digitalen Bibliothekdas im November 2021 gelaunchte Portal und ihre Arbeit daran vor.

Die gesamte Konferenz wird auf der Seite Zugang-Gestalten.org live gestreamt. Für die Teilnahme vor Ort in Hamburg ist eine Anmeldung notwendig.

Zur Konferenzanmeldung: https://zugang-gestalten.org/anmeldung/ 

Zum Konferenzprogramm: https://zugang-gestalten.org/programm/ 
________________

Die Konferenz wird getragen von der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, dem Bundesarchiv, der Deutschen Digitalen Bibliothek, dem Deutschen Filminstitut Filmmuseum, der Deutschen Nationalbibliothek, dem Deutschen Nationalkomitee für Denkmalschutz, dem Jüdischen Museum Frankfurt, dem Forschungs- und Kompetenzzentrums Digitalisierung Berlin (Digis), iRights e.V., der Stiftung Historische Museen Hamburg, Wikimedia Deutschland und dem ZKM Karlsruhe.