Das API der Deutschen Digitalen Bibliothek

Die Deutsche Digitale Bibliothek hat im November 2013 ihr API (Englisch für „application programming interface“) veröffentlicht. Damit geht die Deutsche Digitale Bibliothek einen weiteren Schritt, digitale Inhalte aus Kultur und Wissenschaft zugänglich und mit den Methoden des Semantic Web verknüpfbar zu machen.
 
Nutzerinnen und Nutzer können so eigene Anwendungen wie Webseiten oder Apps entwickeln, die über das API als offene Programmierschnittstelle auf Daten der Deutschen Digitalen Bibliothek zugreifen und diese in ihre Anwendungen integrieren. Besonders für mobile Apps - sie laden situationsgerecht Daten über das Internet nach – eröffnet das vielfältige Möglichkeiten, das digitalisierte deutsche Kulturerbe in neuen Zusammenhängen darzustellen.
 
Durch das API überlässt die Deutsche Digitale Bibliothek ihren Benutzerinnen und Benutzern die Entscheidung, wie, wo und in welchen Kontexten die Daten der in der Deutschen Digitalen Bibliothek vertretenen Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen verwendet werden. Jede und jeder, auch die Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen selbst oder Unternehmen, beispielsweise aus der Tourismusbranche oder dem Verlagswesen, können das API nutzen, indem sie den sparten- und einrichtungsübergreifenden Datenbestand der Deutschen Digitalen Bibliothek nach Ihren individuellen Bedürfnissen erschließen.
 
Der Geschäftsführer der Deutschen Digitalen Bibliothek, Frank Frischmuth, erklärt: „Wir wollen Kultur und Wissen für so viele Menschen wie möglich zugänglich machen. Mit dem API hoffen wir, dass weitere Anwendungen und Dienste für aktuelle und zukünftige Nutzer entwickelt werden.“

Für die Verwirklichung dieser Vision ist die Deutsche Digitale Bibliothek auf die Unterstützung von engagierten Entwicklerinnen und Entwicklern angewiesen. Hierzu wurde der erste deutsche Kultur-Hackathon „Coding da Vinci“ ins Leben gerufen, der seit 2014 jährlich stattfindet. (Mehr Informationen auf unserer Themenseite "Coding da Vinci - der Kultur-Hackathon"

Wie kann ich das API der Deutschen Digitalen Bibliothek nutzen?

Für die Nutzung des API der Deutschen Digitalen Bibliothek ist eine Authentifikation in Form eines Schlüssels (API-Keys) notwendig. Ein Authentifikationsschlüssel ist eine dem Nutzer eindeutig zugeordnete Zeichenfolge, die bei jeder Anfrage an das API zum Zwecke der Authentifikation mit zu übertragen ist. Jeder registrierte Benutzer der Deutschen Digitalen Bibliothek kann sich einen Authentifikationsschlüssel für die Verwendung des APIs erzeugen lassen. Dies erfolgt über das eigene Nutzerkonto im Bereich „Meine DDB“.

Weiterführende Informationen und eine detaillierte Beschreibung des API finden Sie unter https://api.deutsche-digitale-bibliothek.de/

Eine ausführliche Dokumentation mit Code-Beispielen steht unter api.deutsche-digitale-bibliothek.de/doku bereit. Dort ist auch beschrieben, wie man sich als Entwickler registrieren kann.

Die API-Nutzungsbedingungen finden Sie hier

Wenn Sie Anbieter von Anwendungen sind, die auf das API der Deutschen Digitalen Bibliothek zugreifen, benutzen Sie bitte das API-Logo der Deutschen Digitalen Bibliothek. Das API-Logo der Deutschen Digitalen Bibliothek steht in den Farbstellungen rot, grau schwarz in verschiedenen Formaten und in englischer Version zur Verfügung: Zu den API-Logos (am Ende der Seite)

___________
Zurück zu Mitmachen